Khloé Kardashian macht um ihre Nasen-OP kein Geheimnis mehr

Khloé Kardashian (36) räumt mit den Gerüchten über ihre Nase auf! In der zweiten Reunion-Folge zur Realityshow "Keeping Up with the Kardashians" am Sonntag hakte Moderator Andy Cohen (53) bei der Beauty-Queen nach. "Ja, ich hatte eine Nasen-OP", gab die Schwester von Kim Kardashian (40) daraufhin offen zu. Sie könne jedoch nicht verstehen, warum die Leute wütend seien, weil sie nicht darüber spreche. "Niemand hat mich je [dazu] befragt", stellte sie klar.

Khloé kämpft mit ihrem Selbstwertgefühl

Im weiteren Verlauf des Gesprächs schilderte sie zudem, wie sich ihr Selbstwertgefühl durch "KUWTK" verändert habe. "Als die Show angefangen hat, war ich selbstsicher. Sehr selbstsicher. Während der ersten Staffeln wurde ich dann total unsicher, wegen der öffentlichen Kontroversen zu meiner Person", räumte Khloé ein. Zwischenzeitlich sei ihr Selbstbewusstsein zwar wieder angestiegen, in letzter Zeit kämpfe sie aber wieder mit einem geringeren Selbstwertgefühl.

Bei Fotoshootings habe sie damals sogar bemerkt, dass ihre Schwestern Kim und Kourtney (42) aufgrund ihres guten Aussehens besser behandelt wurden! Die beiden hätten demnach haufenweise Klamotten zur Auswahl bekommen, während sich Khloé mit einigen wenigen Teilen zufriedengeben musste. Während der Shootings sei sie dann häufig auch in den Hintergrund gedrängt worden: "Das war wirklich so und ziemlich krass“, so die 36-Jährige.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel