"Let's Dance"-Star nackt im "Playboy"

Dass Renata Lusin (33) eine anmutige, grazile Persönlichkeit ist, beweist die Profitänzerin aktuell nicht nur eindrucksvoll auf dem Parkett der aktuellen "Let's Dance"-Staffel (freitags, RTL) – zusammen mit Frauenschwarm Rúrik Gíslason (33). Renata Lusin hat sich auch für die April-Ausgabe des Männermagazins "Playboy" ausgezogen und präsentiert als Coverstar stolz ihren vom Profisport geformten Traumkörper. Wie ihr Mann Valentin Lusin (34), der ebenfalls als Profitänzer bei "Let's Dance" dabei ist, auf die hüllenlosen Fotos seiner Liebsten reagiert hat, verrät sie im Gespräch mit dem Magazin.

In der Tat beschäftigte sie nach der Zusage insbesondere die Frage, was ihr Partner davon halten wird. Und wie hat er reagiert? "Er fand das auch cool. Es ist ihm wichtig, dass ich mich wohlfühle, und er steht hinter mir und meiner Entscheidung", so Renata Lusin. Und auch der Rest ihrer Familie hatte keine Einwände – vor allem bei ihrer Mutter, die "so viel für mich und meine Karriere getan" hat, sei ihr das extrem wichtig gewesen. "Aber sie ist auch begeistert", erzählt Lusin weiter.

“Ich fühle mich in meiner Haut zu 100 Prozent wohl”

Renata Lusin fühlt sich wohl in ihrem Körper, das ist den Fotos anzusehen. "Ich fühle mich in meiner Haut zu 100 Prozent wohl", bestätigt sie im Gespräch. "Ich habe nicht die klassischen weiblichen Rundungen, aber ich bin eine Powerfrau. Das kommt auf den Fotos auch wirklich gut zur Geltung, und das will ich auch zeigen", sagt sie weiter.

Dass sie Berufssportlerin ist, kommt im Übrigen nicht von ungefähr. "Mir macht es viel Spaß, durch Sport an meinem Körper zu arbeiten. Sport ist fast wie eine Droge für mich. Ich liebe es, fit zu sein", erzählt sie. Darüber hinaus habe sie das Glück, beim Essen auf kaum etwas verzichten zu müssen. "Drei Knoppers am Tag sind bei mir Minimum." Grundsätzlich sei ihr Motto: "Lieber Sport bis zum Umfallen als eine Diät." Statt eine Diät zu machen, würde sie eher "jeden Tag einen Marathon laufen", lacht Lusin.

Ihren Valentin lernte sie mit 16 kennen

Zum Schluss des Interviews verrät die gebürtige Russin noch, dass sie mit 16 zusammen mit ihrer Mutter nach Deutschland zum Probetraining gereist sei und dort ihren "Partner Valentin kennengelernt" habe. "Es war wirklich Liebe auf den ersten Blick. Dieser Tag war sozusagen mein persönlicher Valentins-Tag (lacht)." Er passt auch optisch, denn "ich mag den Typ Sonnyboy, helle Haare, blaue Augen", verrät sie. "Lustigerweise hatte Valentin die Haare dunkel gefärbt, als wir uns kennengelernt haben", plaudert sie aus dem Nähkästchen.

Weitere Motive exklusiv nur unter: https://www.playboy.de/coverstars/renata-lusin-bittet-zum-tanz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel