Schwangere Frau beleidigt: Fußballer schubst Fan auf Tribüne

Profifußballer Toni Leistner (30) wurde bei einem Spiel handgreiflich! Der Sportler trat mit seinem Verein HSV am vergangenen Montag gegen Dynamo Dresden an. Auf dem Platz mussten Toni und seine Teamkollegen eine 1:4-Niederlage einstecken. Aber auch nach dem Spiel wurde es noch einmal richtig aufregend: Toni ging auf der Tribüne auf einen Dynamo-Dresden-Fan los, weil der seine Familie beleidigt haben soll!

Mitten in einem TV-Interview am Spielfeldrand kletterte der 30-Jährige nach dem Spiel auf einmal über eine Mauer auf die Tribüne und stürmt zu einem der Fans. Den Mann packte Toni am Kragen und schubste ihn zu Boden. Sofort gingen einige umstehende Fans und Ordner dazwischen, woraufhin Toni zu seinem Interview zurückkehrte. Laut dem Kicker soll der Fan seine Familie zuvor aufs Übelste beleidigt haben. Offenbar habe er unter anderem gerufen, dass er Tonis schwangerer Frau in den Bauch treten wolle, damit sie eine Fehlgeburt erleide. Wie Bild berichtet, haben einige Dynamo-Dresden-Fans das bereits bestätigt. Der vermeintliche Pöbler selbst streitet demnach allerdings alles ab. Er habe lediglich einen fiesen Spruch zu der Leistung des HSV gebracht.

Offenbar soll es noch heute ein Telefonat zwischen dem Dynamo-Dresden-Fan und Toni geben. Danach werde der Verein entscheiden, welche Konsequenzen es für den Unbekannten geben könnte. Auch Toni muss mit möglichen Konsequenzen rechnen. Der DFB habe bereits ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet. Ihm könne demnach eine Sperrung für bis zu vier Spiele drohen. Seine Frau Josefin hat sich inzwischen auf Instagram zu Wort gemeldet und verteidigt ihren Mann: “Was viele leider immer wieder vergessen. Auch hinter dem Profifußballer Toni Leistner steckt ein Mensch wie du und ich. Ein Papa und Ehemann.” Auch Toni selbst hat sich schon bei seinen Followern für sein Verhalten entschuldigt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel