Das sind ihre 5 Must-haves für den Sommer

Herzogin Meghan, 39, die in Los Angeles geboren und aufgewachsen ist, hat sich in der Vergangenheit bereits mehrfach als klassisches "California-Girl" beschrieben. Sie ist mit dem Strand, dem lauwarmen Klima und dem lässigen Fashion-Stil der US-amerikanischen Westküste aufgewachsen. Kein Wunder also, dass die Frau von Prinz Harry, 36, vor allem in der Vergangenheit mit ihren sommerlichen Outfits punkten konnte.

Herzogin Meghan: Auf diese 5 It-Pieces setzt sie jeden Sommer

Dabei gibt es fünf It-Pieces, die wir an Herzogin Meghan Jahr für Jahr erneut bewundern durften. Welche das sind und warum diese für den bevorstehenden Sommer auch auf unsere Wishlist wandern, erfahren Sie hier.

Quasten-Ohrringe geben jedem Look eine gewisse Leichtigkeit 

Bereits mehrfach haben wir sie an Herzogin Meghans Ohren bewundern dürfen: Quastenohrringe. Das sommerliche Accessoire zeichnet sich durch das Bündel von zahlreichen Fäden aus – meist gepaart mit einem hübschen Schmuckstein. Die Fäden sind dabei meist in einer auffälligen Farbe eingefärbt und somit Eye-Catcher eines jeden Looks. Besonders zur Geltung kommen sie dann, wenn der Rest des Outfits simpel gehalten wird. Herzogin Meghan kombiniert die Ohrringe beispielsweise mit einem weißen Blusenkleid und wir können unseren Blick nicht von den hübschen Schmuckstücken lassen.

Khaki sorgt für den perfekten Glow

Khaki ist die perfekte Sommerfarbe – das weiß auch Herzogin Meghan. Sie setzt im Sommer auf meist lange, wallende Kleider in dem Grün-Ton und unterstreicht damit ihren Teint. Und das können Sie auch. Denn es lässt in der richtigen Nuance jeden Hauttyp strahlen. Je nachdem können Sie zwischen beige oder grünliche Nuance entscheiden. Allgemein gilt aber, dass Khaki warmen Hauttönen besonders schmeichelt. Dazu zählen Typen mit einem hellen bis goldigen Teint, mit meist brauen, rötlichen oder goldblonden Haaren. 

Lässig und stilvoll zugleich: Espadrilles 

Kaum ein anderer Schuh ist so beliebt bei Herzogin Meghan (aber auch den anderen Royals) wie Espadrilles. Warum? Die Schuhe mit dem Bastabsatz sind bequem, lässig und durch ihre Kordelbindung an der Fessel vor allem auch stilvoll. Eine großartige Kombination und somit auch ein perfekter Begleiter für so gut wie jeden Anlass. Am besten funktioniert der Schuh mit Kleidern in Midi-Länge, sodass die Schnürung gut zum Vorschein kommt. 

Easy like a sunday morning: Blusenkleider

Eine ganz ähnliche Eigenschaft wie Espadrilles, haben übrigens auch Blusenkleider. Das weiß auch die 39-Jährige: Sowohl während der Rundreise in Südafrika, als auch in Australien, setzte Meghan an der Seite von Prinz Harry fast ausschließlich auf die lässigen Kleider mit durchgehender Knopfleiste. Dabei bevorzugte die Mutter eines Sohnes Exemplare mit Taillengürtel, die zusätzlich für eine hübsche Silhouette sorgen. 

Sonnenschutz und It-Piece in einem: Der Panama-Hut

Er ist besonders leicht, atmungsaktiv und dennoch wasserabweisend in feuchtem Klima: Panama-Hüte sind der ideale Begleiter für einen sonnigen Tag und geben jedem Outfit eine lässige Note. Herzogin Meghan kombinierte in der Vergangenheit zu ihrem Panama-Hut eine auffällige Sonnenbrille in angedeuteter Cat-Eye-Form, einen sommerlichen Blazer mit Streifenmuster sowie einem schwarzen Top. Ein Look, den wir uns gerne abschauen! 

Verwendete Quellen: Eigene Recherche, Hellomagazine.com, GettyImages

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel