Designer verrät: So bekommt sie ihre Traumrobe

Prinzessin Mary, 48, ist  nicht nur wegen ihrer freundlichen, besonnenen und immer professionellem Art beliebt – sondern auch, weil sie ein echter Fashionprofi ist. Ihre Looks bestechen meist durch schlichte Eleganz, raffinierte Schnitte und hochwertige Accessoires. Jesper Hövring designt schon seit zehn Jahren für Mary die wunderschönen Roben – und plaudert jetzt im Gespräch mit der Boulevardzeitung "BT" aus dem Nähkästchen zur Zusammenarbeit mit Mary, buchstäblich.

Prinzessin Mary: So bekommt sie ihre Traumrobe

Er erzählt, dass jedes Kleid eine Herausforderung sei, da die Regeln im Detail nicht feststünden: Wenn es sich um eine Veranstaltung der Königin handelt, wie um ihren Geburtstag, dann tragen Mary und auch Schwägerin Prinzessin Marie Kleider, die sie schon besitzen, um der Königin nicht die Show zu stehlen, "die Königin soll strahlen," heißt es. "Bei Terminen wie der Neujahrskur hingegen dürfen alle etwas Neues tragen," erklärt der Designer.




Prinzessin Mary Mit diesem Trick zaubert sie sich eine perfekte Silhouette

Wenn Hövring eine Robe für Mary entwerfen soll, läuft das folgendermaßen ab: Er arbeitet dann mit Mary und ihrer Stylistin Anja Alajdi zusammen, bei einem gemeinsamen Termin gehen sie Stil und Funktion der Robe durch und stimmen sich ab. Zum Beispiel muss ein Kleid im Winter lange Ärmel haben – oder wenn bestimmte Orden getragen werden sollen darf das Kleid nicht asymmetrisch sein. Aber Jesper Hövring designt für Mary nicht nur opulente Kleider für offizielle Anlässe, sondern auch Kleidung für ihren privaten Gebrauch. "Diskretion ist wichtig", betont er. Er nähe seine eigene Kreationen für Mary aber auch immer wieder um, sodass sie sie zu anderen Anlässen erneut tragen kann.

Anscheinend sind Mary, ihre Stylistin und der Designer ein perfektes Team – herausgekommen sind bisher ja immer viele besondere, wunderschöne Looks.

Verwendete Quellen: DANA

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel