AWZ-Tochter schwebt in Lebensgefahr: Das sagt Ania Niedieck zur aktuellen Serien-Story

AWZ-Star Ania Niedieck im Interview

Isabelle (Ania Niedieck) hat einen Deal mit Justus Albrecht (Matthias Brüggenolte): Sie soll dafür sorgen das Finn (Christopher Kohn) der Boden unter den Füßen weggerissen wird. Justus will sich immer noch dafür rächen, dass Finn mit seiner Frau geschlafen hat. Isabelle hat Angst vor Justus und geht auf den Deal ein. Isabelle mixt Finn Tabletten in seinen Drink. Blöd nur, dass nicht Finn, sondern Isabelles kleine Tochter Sophia den toxischen Cocktail trinkt. Sophia kommt ins Krankenhaus und Isabelle muss um das Leben ihrer geliebten Tochter bangen.

Wie schlimm diese Szenen für Schauspielerin Ania Niedieck zu spielen sind und warum sie die Vielseitigkeit ihrer Rolle so sehr liebt, das alles sehen Sie im Video.

Wegen Tochter Sophia: Maximilian von Altenburg ist zurück

Sophias Vater ist Maximilian von Altenburg. Auch der bekommt von der Vergiftung seiner Tochter Wind und kehrt wieder nach Essen zurück. Doch dies könnte dem Öl-Prinzen glatt zum Verhängnis werden, denn nach seinem Gefängnis-Ausbruch ist er gemeinsam mit Ehefrau Nathalie auf der Flucht und nur wenige Personen wissen, dass Maximilian noch lebt. Kann das gutgehen? Mehr dazu lesen Sie hier.

Weitere AWZ-Video-Highlights sehen Sie hier:



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel