CRO holt sich mit dem Re-Release von „trip“ die #1 der Albumcharts!

Freitag der 13. dürfte seit gestern ein Glückstag für CRO sein: Der Rapper steigt mit dem Re-Release seines vierten Studioalbums „trip“ auf Platz 1 der Offiziellen Albumcharts ein. Damit gelingt dem Rapper vier Monate nach der Erstveröffentlichung des Albums nicht nur ein seltener Re-Entry an der Chartspitze, er zieht laut GFK auch an Beatles-Legende George Harrison vorbei und unterstreicht obendrein einmal mehr seine beeindruckende Legacy: Nach den bisherigen Alben „Raop“, „Melodie“, seinem „MTV Unplugged“ und „tru.“ holt sich CRO nun auch mit „trip“ zum fünften Mal in Folge die Pole Position der Top 100.

Erstmalig veröffentlicht wurde „trip“ bereits Ende April und landete damals aus dem Stand in den Top 3 der Albumcharts. Das Doppelalbum ist dabei eine musikalische Reise und die konsequente Fortführung seiner Reise als Raop-Hitmaschine. Die Solo-Seite von „trip“ orientiert sich mit Songs wie „Superwoman“ und „Blessed“ und Features von Capital Bra und Shindy an Disco, Funk und Soul, während die trip-Seite des Albums mit Songs wie „Endless Summer“ und „LMF2“ eher an die Sounds von Woodstock, Psychedelic Rock und den Surf Punk der 70er erinnerte. Ein Album, das einmal mehr CROs Status als Ausnahmekünstler in der deutschen Musiklandschaft unter Beweis stellt. Anfang August veröffentlichte CRO das Album in Form des „The Signature Drop“.

Und die Reise ist noch nicht vorbei: Im Frühjahr 2022 ist CRO endlich wieder live zu sehen. Im Rahmen der „trip is (a)live“-Tour feiert er nicht nur sein zehnjähriges Bühnenjubiläum, sondern wird mit seinem Nummer−1-Album „trip“ ausschließlich in Arenen und Open-Air-Locations zu sehen sein, in denen er bis dato noch nie gespielt hat.

Als kleinen Vorgeschmack auf die „trip is (a)live“-Tour im nächsten Jahr wird CRO bereits am 20. August beim Priority Concert von O2 in Berlin exklusives Live-Set spielen. Erstmals ist er dabei mit seinem neuen Doppelalbum „trip“ auf der Stage zu sehen – und hat darüber hinaus jede Menge weitere Hits aus seiner beispiellosen Karriere am Start. Ein retro-futuristischer Trip mit alten Hits und brandneuen Tracks vor einer cleanen und kunstvollen Kulisse.

Mit dem Konzert im Rahmen der „Behind the Beat“-Reihe stellt CRO einmal mehr seinen Status als einer der spannendsten Live-Acts des Landes unter Beweis. Zum Beispiel präsentierte er mit „TRIP 2 THE FUTURE“ im Rahmen seiner Live-Performance-Reihe „Trapped in Paradise“ ein exklusives Set auf einem Rooftop in der indonesischen Hauptstadt Jakarta. Gemeinsam mit Band performte CRO vor nächtlicher Hochhauskulisse exklusive Live-Interpretationen ausgewählter Songs.

Foto: (c) Universal Music

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel