Dehnungsstreifen und Cellulite: Model fordert mehr Verständnis von Männern

Anahita Rehbein macht oberflächlichen Männern eine Ansage

Ich habe sie, Sie haben sie, die Frau, die Ihnen in der U-Bahn gegenüber sitzt, hat sie. Aber in einem scheinbar grenzenlosen Streben nach körperlicher Perfektion sagt uns unsere Kultur ständig, dass wir sie nicht haben sollen – die Rede ist von Dehnungsstreifen und Cellulite. Als Model und ehemalige Miss Germany weiß Anahita Rehbein (26) genau wovon sie spricht, wenn es um Schönheitsideale und Rollenerwartungen geht. Doch als sich eine Instagram-Followerin bei ihr meldet und ihr gesteht, dass ihr Freund sie für ihre Dehnungsstreifen kritisiert, platzt ihr der Kragen. Welche Ansage sie jetzt Männern in Hinblick auf die vermeintlichen Makel von Frauen macht, das sehen Sie in unserem Video.

Retuschierte Perfektion soweit das Auge reicht

https://www.instagram.com/p/CF64JFwDLYm/

Ein Beitrag geteilt von MISS GERMANY 2018 (@anahitarehbein)

In einer Welt des Photoshop-Wahnsinns, in der Cellulite, Akne oder Muttermale einfach nicht existieren, ist es keine Überraschung, dass Frauen mit ihrem Selbstbild zu kämpfen haben. Blättert man durch ein beliebiges Magazin oder scrollt durch seinen Instagram-Feed, ist man von Bildern von Models mit straffem Bauch, der Schwerkraft trotzenden Brüsten und makelloser Haut umgeben. Doch man sollte sich nicht von dieser retuschierten Fantasie-Welt blenden lassen. Denn auch Models und Stars haben Dehnungsstreifen und Cellulite!

Mehr Awareness für Body Positivity im Netz

Das findet auch die 26-Jährige und versucht ein größeres Bewusstsein für Body Positivty und Selbstakzeptanz auf ihrem Instagram-Account zu schaffen. Dort schreibt sie: “Mein Körper ist verschönert mit Dehnungsstreifen und Tattoos.” Doch sie konnte der weit verbreiteten Bindegewebsschwäche nicht immer etwas Gutes abgewinnen, wie sie zugibt: “Früher hab ich meine Dehnungsstreifen gehasst, mittlerweile stören sie mich gar nicht mehr – sie kennzeichnen euren Köper mit Phasen in eurem Leben!” Bei der Verbreitung dieser wichtigen Message ist Anahita zum Glück nicht alleine: zahlreiche Influencer und Promis setzen sich für realistischere Bilder in den Medien ein, darunter Curvy Model Angelina Kirsch und Ashley Graham, Inlfuencerin Elena Carrière oder Reality-TV-Star Danni Büchner. Denn niemand ist perfekt und das ist auch gut so!

Schwangerschaftsstreifen

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel