Denn sie wissen nicht, was passiert: Amira Pocher verhilft Gottschalk im Finale zum Sieg

Achtfache Frauenpower zahlt sich aus

Diese Show werden Thomas Gottschalk, Barbara Schöneberger und auch Günther Jauch wohl niemals vergessen. Bei “Denn sie wissen nicht, was passiert!”, müssen sie zwar immer auf alles gefasst sein, doch diesmal war wirklich alles etwas anders. “Wer wird Millionär?”-Moderator Günther Jauch fiel nämlich aufgrund seiner Corona-Infektion aus, aber seine Vertretung hatte es in sich. Acht Promi-Frauen, darunter Motsi Mabuse, Amira Pocher oder Sonja Zietlow, sind nämlich für den 64-Jährigen eingesprungen. An der Seite von Thomas Gottschalk haben sie jeweils ein Spiel gegen die Show-Gäste Caroline Frier und Sabrina Mockenhaupt absolviert. Für das große Finale hat sich Thomas Gottschalk dann nochmal Amira Pocher ausgesucht – und diese Wahl hat sich ausgezahlt, wie wir oben im Video zeigen. Der Sieg geht so nämlich schließlich an Team Gottschalk und die Promi-Ladies!

Amira Pocher gibt alles, während Olli auf die Kids aufpasst

Während Amira Pocher bei “Denn sie wissen nicht, was passiert!” als eine von acht “Günther Jauchs” einspringt, passt ihr Mann Olli übrigens auf die Kinder auf. Das verrät sie Barbara Schöneberger in der Show: “Der Papa ist zu Hause auf der Couch und kümmert sich um die Kinder und Mama ist hier.” Noch befindet sie sich aber im Mutterschutz und hat zu Hause auch alle Hände voll zu tun – vor allem in Sachen Milch. Als Barbara Schöneberger fragt, was Amira täglich treibt, erzählt sie: “Milch geben, Milch produzieren, Windeln wechseln. Ich könnte einen Laden eröffnen.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel