Die witzigsten Memes zum "Megxit"

Prinz Harry und Herzogin Meghan kehren dem britischen Königshaus den Rücken – und das Netz amüsiert sich darüber königlich.

Zum “Megxit” geht’s da entlang

Wer den Bruch mit dem britischen Königshaus hat, braucht für den royalen Spott im Netz nicht zu sorgen. Seit Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) ihren Entschluss bekanntgegeben haben, künftig auf eigenen Beinen weit abseits des Buckingham Palasts stehen zu wollen, findet der digitale Schwarmhumor immer neue Wege, um sich über die beiden lustig zu machen. Und so sorgt derzeit ein “Megxit”-Meme nach dem anderen für gar königlichen Spaß.

Sie hätte auch die Beatles ruiniert

Naheliegend, dass aus der ehemaligen “Suits”-Schauspielerin umgehend Herzogin Ono gemacht wird. Wo einst die Witwe von John Lennon (1940-1980) – der Meinung vieler Fans nach – die Beatles auseinandergetrieben hat, habe Meghan selbiges Kunststück nun mit Harry und seiner königlichen Familie geschafft.

Gewohnt pfiffig hat sich auch das schwedische Möbelhaus Ikea den “Megxit” zunutze gemacht, um Eigenwerbung zu betreiben. So legt der italienische Account den beiden das Umzugskarton-Modell “Jättene” nahe – eben perfekt fürs Auswandern!

Meghans To-do-Liste

Ob der Abschied vom royalen Leben vielleicht ein “guter” Vorsatz fürs neue Jahr war? Das deutet ein Meme an, bei dem Meghan schelmisch die Zunge herausstreckt: “Mein Ziel für 2020 – dem Brexit zeigen, wie’s gemacht wird.”

Derweil wird dank des “Megxit” der beliebten Netflix-Serie “The Crown” eine rosige, wenn auch ungleich düstere Zukunft vorhergesagt. Für die fünfte Staffel jedenfalls eine Mischung aus “The Crown” und dem Horrorfilm “Get Out” vorgeschlagen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel