Howard Carpendale hatte Selbstmordgedanken

Howard Carpendale hatte Selbstmordgedanken

Am 14. Januar 2021 wird Howard Carpendale 75 Jahre alt. Eigentlich hat er schon 2013 seine Musikkarriere an den Nagel gehängt. Statt den Ruhestand zu genießen, fiel der Sänger jedoch in ein tiefes Loch. Die depressive Phase war so schlimm, dass ihn sogar Selbstmordgedanken plagten. Wie ihm sein Sohn Wayne (43) dann das Leben rettete, erzählt er uns im Video.

Carpendale musste Frage nach Selbstmordgedanken bejahen

Mit seinen fast 75 Jahren hat Sänger Howard Carpendale schon vieles gesehen. Doch auf das, was nach seinem Ruhestand im Jahr 2013 auf ihn zukam, war Carpendale nicht vorbereitet: Der Sänger litt an einer Depression, hatte Selbstmordgedanken. Auslöser war offenbar die Zeit nach seinem Karriereende. “Es war einfach ein Zeitraum von ca acht Monaten, wo ich nicht wusste, mit irgendwas anzufangen”, beginnt der “Ti amo”-Sänger diese schlimme Phase im RTL-Interview zu erklären. Als er sich dann in psychiatrische Behandlung begibt, wird ihm das Ausmaß seiner Gedanken erst bewusst: “Der Psychologe aus München hat mich ganz klar gefragt, ob ich an Selbstmord denke – und ich hab’s auch bejaht.”

Sohn Wayne sei es dann gewesen, der ihm dadurch das Leben gerettet habe. Er war es, der ihn dazu überredete, sich professionelle Hilfe zu suchen. Mit Erfolg. Dass Wayne ihm damit nicht nur sein Leben gerettet hat, sondern damit auch die Zeit danach eine positive Wendung genommen hat, erzählt er im Video.

Wenn Sie Selbstmord-Gedanken haben, wenden Sie sich bitte sofort an die Telefonseelsorge (www.frnd.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erreichen Sie Menschen, die Ihnen die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Wayne Carpendale

Selbstmord

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel