In nur 10 Minuten zubereitet! Dieses köstliche Olivenbrot schmeckt nach Italien

So kreieren Sie das leckere Brot:

Zutaten:

  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • ½ Würfel Hefe
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Zucker
  • 3 – 4 Zweige Rosmarin
  • 6 EL Olivenöl
  • 500 g Mehl (Type 405)
  • 200 g grüne Oliven (entsteint)
  • 1 EL Kapern
  • Optional: Etwas Oregano und Thymian

Wenige Schritte führen zum Erfolg:

1. Für den Teig müssen Sie als Erstes die Hefe aktivieren. Dazu lauwarmes Wasser in einen Messbecher geben, die Hefe zerbröseln und hinzufügen. Nun Salz und Zucker einstreuen und alles miteinander verrühren. Die Hefe-Mixtur sollte keine Klümpchen mehr haben.

2. Den Rosmarin unter fließendem Wasser abwaschen und abtropfen lassen. Dann die Nadeln vom Stiehl abziehen und fein hacken. Olivenöl und Rosmarin hinzufügen und nach eigenem Geschmack auch Thymian und Oregano in die Hefe-Mixtur rühren.

3. Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde formen, die Hefe-Mischung hineingeben und den Teig Knethaken oder einer Küchenmaschine gut durchkneten. Nach etwa fünf Minuten sollte ein geschmeidiger Teig entstehen.

4. Den Teig etwa 20 Minuten ruhen lassen.

5. In dieser Zeit Oliven und Kapern klein hacken. Nach der Ruhezeit werden diese Zutaten in den Teig geknetet.

6. Legen Sie ein Backpapier auf Ihrem Backblech aus und legen Sie den Teig darauf ab. Formen Sie das Brot, indem Sie die Enden vorsichtig auseinanderziehen. Währenddessen können Sie für ein besonderes Brotmuster die Enden in entgegengesetzte Richtungen eindrehen – das ist aber kein Muss.

7. Den Teig mit einem Küchentuch abdecken und erneut für 20 Minuten ruhen lassen. Den Ofen in dieser Zeit auf 190 Grad Umluft (210 Grad Ober-/ Unterhitze) vorheizen.

8. Nach der Ruhezeit das Brot oberhalb und an den Seiten mit Olivenöl bepinseln und anschließend für ca. 25 – 30 Minuten backen. Vor dem Anschneiden sollte das Brot gut auskühlen.

Wie Sie das frische Brot am besten genießen

Das Olivenbrot ist sehr vielseitig einsetzbar und kombinierbar – und überzeugt sowohl bei der Dinner-Party als auch beim Frühstück oder Brunch. Es kann entweder als Beilage zum Grillen oder Vorspeise für Pizza oder Pasta gereicht werden, beispielsweise mit etwas frischem Olivenöl zum Eintunken. Wir wünschen gute Appetit!

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel