Irre Geisteraktion: Dieser Spuk kostet Heidi Klum satte 180.000 Euro!

Heidi Klum verprasst ihre Kohle

100 Millionen Euro – so viel soll TV-Star und Model-Mama Heidi Klum (47) nach Schätzungen von Online-Vermögensmagazinen wert sein. Unmengen an Geld, die sie wohl Zeit ihres Lebens nicht mehr ausgeben wird, schließlich ist die GNTM-Chefin fleißig und kassiert jeden Monat neue sechsstellige Summen. Und während unsereiner den Taler dreimal umdreht, bevor er große Anschaffungen macht, verprasst Heidi ihre Kohle gerne mal für den kurzen Spaß. So auch jetzt: Eine künstlerische Aktion in Berlin soll sie ganze 180.000 Euro gekostet haben.

Alles für Instagram

https://www.instagram.com/p/CH-acO4p7d2/

Ein Beitrag geteilt von Heidi Klum (@heidiklum)

Es klingt fast schon irre und dekadent, aber für einen Megastar wie Heidi Klum scheint eine solche Summe kein großes Problem zu sein. Geblecht hat die 47-Jährige die 180.000 Euro übrigens für eine Sonderanfertigung eines Gespenster-Kunstprojektes von Künstlerin Alicja Kwade. Und das alles, um selbst Teil des Werks sein zu können.

Kwade hatte für ihre Ausstellung in der Berliner-Kunsthalle König mehrere Kunst-Geister mithilfe von Decken in Form gebracht. “Selbstporträt als Geist” nennt sich ihre spektakuläre Arbeit, bei der es Heidi und Ehemann Tom Kaulitz (31) offenbar mächtig in den Fingern gejuckt hat. Weil sie selbst Teil des Projektes sein wollten, sahen sie davon ab, das Kunstwerk als solches zu kaufen, sondern ließen sich direkt eine ganz eigene Version anfertigen. Aus 65.000 Euro wurden so schnell 180.000 Euro.

Und die Mega-Investition scheint sich tatsächlich gelohnt zu haben. Auf ihrem Instagram-Account konnte die Power-Blondine im Anschluss mehrere Bilder und Clips posten, in denen sie gemeinsam mit Tom selbst zum Kunstwerk wird. Von ihren Fans gab’s dafür bislang fast 24.000 Likes.

Im Video: Heidi Klum mit ihrer Familie in Berlin


Heidi Klum

Instagram

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel