Krebs im Endstadium – Sängerin bekommt goldenen Buzzer für Powerperformance

Mit eigenem Song direkt in die Live-Shows

Jane Marczewski (30) aus Ohio hat bei “America’s Got Talent”, der amerikanischen Version von “Das Supertalent”, voll abgeräumt. Musikproduzent Simon Cowell drückte für ihre berührende Performance den begehrten goldenen Buzzer, der Jane, die unter ihrem Künstlernamen “Nightbirde” auftritt, direkt in die Live-Shows befördert. Und das mit ihrem eigenen Song “It’s okay”, in dem sie über ihr letztes Jahr singt, in dem die Sängerin einiges mitmachen musste.

"Unglaublicher Moment"

Ihr ehrlicher Auftritt am 9. Juni 2021 verzauberte die Jury von America’s Got Talent, in der auch Heidi Klum sitzt, sofort. Umso erstaunlicher, dass Musikproduzent Simon Cowell nach ihrem Auftritt sagte: “Es gab dieses Jahr einige wirklich großartige Sängerinnen und ich werde dir kein Ja geben.” Bitte was? Die Frau, die alle mit ihrer magischen, verletzlichen Stimme berührt hat, bekommt kein “Ja”? Cowell gab mehr: er drückte den goldenen Buzzer. Für Jane ein unglaublicher Moment, wie sie bei Instagram schreibt. Denn damit ist sie in den Liveshows.

Krebs im Endstadium

Und das ist für die 30-Jährige auf keinen Fall selbstverständlich. Denn sie musste sich schon durch eine schwere Krankheit kämpfen. In der Silvesternacht bekam sie eine Krebsdiagnose. Die Ärzte gaben ihr noch etwa sechs Monate zu leben. Noch immer hat sie Krebs in Lunge, Wirbelsäule und Leber. Und auch bei einer zweiprozentigen Überlebenschance bleibt sie positiv: “Zwei Prozent sind nicht Null. Zwei Prozent sind etwas”, zitiert das Online-Magazin realitytitbit die Sängerin. Eine wirklich starke Frau mit einer starken Stimme. (mol)



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel