«Luc bleibt immer in unseren Herzen»

Vor dem Haus im zugerischen Buonas empfängt ein süsses Minion-Holzschild mit dem Schriftzug «Lionel» die Besucher. Und Linda, 2, öffnet schon ganz aufgeregt die Tür, um uns endlich ihren kleinen Bruder vorzustellen. Doch der dreimonatige Lionel schläft friedlich in seinem Bettchen. «Eine neue Erfahrung für uns», sagen Daniela Schmuki, 37, und ihr Mann Simon Starkl, 38. 

Das Paar hat einen schweren Schicksalsschlag erlebt: ein schwerbehindertes Kind zu bekommen und dieses viereinhalb Jahre später zu verlieren. «Ein Albtraum!» Vor einem Jahr rührt ihre Schicksal die ganze Schweiz, als die Familie in der Schweizer Illustrierten erstmals davon erzählt.

Daniela Schmuki und Ehemann Simon mit Tochter Linda und Baby Lionel. «Wir haben so viel Glück.»


Rückblende: Im April 2013 werden sie zum ersten Mal Eltern des kleinen Luc. «Ein absolutes Wunschkind», erinnert sich die «Meteo»-Frau. Doch Luc hat grosse Probleme mit Trinken 
und will einfach nicht richtig 

Grosse Schwester: 

Grosser Bruder: Luc liebte es, nah bei 

Starke Liebe: Der schwere Schicksalsschlag hat Daniela und Simon noch mehr 

Mutterliebe: Daniela Schmuki geniesst jeden Moment mit Lionel. «Er ist so ein unkompliziertes Baby.»

Seltene Krankheiten

Diese Woche erscheint das kostenlose Wissensbuch des Fördervereins für Kinder mit seltenen Krankheiten. www.kmsk.ch

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel