Michael Schumacher – Dokumentation erklärt seine Philosophie in der Formel 1: Alles geben, um alles zu gewinnen

"Das wurde sein Mantra"

“Ich war permanent am Limit und habe hart gekämpft”, sagte Michael Schumacher einst über den WM-Kampf 1994 im australischen Adelaide gegen seinen Rivalen Damon Hill. Und doch steht diese Aussage eigentlich für seine komplette Motorsport-Karriere, wie die Netflix-Dokumentation “Schumacher” zeigt. Sein Biograph, James Allen, bringt die Einstellung des Formel-1-Rekordweltmeisters darin auf den Punkt: “Er hatte bereits sehr früh in seiner Karriere erkannt, dass man nur das zurückbekommt, was man hineinsteckt. Und das wurde sein Mantra.” Ein neuer Auszug aus der Doku – oben im Video.

Michael Schumacher, der Perfektionist

In dem Film, der ab dem 15. September zum Streamen zur Verfügung steht, sprechen neben seiner Familie – Frau Corinna, Tochter Gina und Sohn Mick – auch diverse Motorsport-Wegbegleiter des Deutschen über Schumacher. Und über seine außergewöhnlichen Fähigkeiten – sportlich wie privat.

“Im Auto musste alles perfekt sein. Er schenkt den Kleinigkeiten sehr viel Aufmerksamkeit und verlangt, dass wir dasselbe tun”, erinnert sich sein ehemaliger Ferrari-Mechaniker Gianluca Pilot.

VIDEO – So emotional wird die "Schumacher"-Doku



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel