Neuer Starttermin: "Star Wars"-Spin-off "Andor" wird verschoben
  • „Star Wars“-Fans müssen sich gedulden: Der Start des kommenden Spin-offs „Andor“ ist verschoben worden.
  • Die Serie mit Diego Luna in der Titelrolle wird erst ab dem 21. September auf Disney+ zu sehen sein – dafür werden dann aber gleich drei Episoden gleichzeitig veröffentlicht.
  • Ein neuer Trailer dürfte die Wartezeit etwas verkürzen.

Mehr News zu Filmen und Serien finden Sie hier

Fans des „Star Wars“-Universums müssen stark sein. Der neueste Ableger wird länger auf sich warten lassen, als zunächst angekündigt worden war. Hatte man bisher den 31. August als Starttermin im Visier, wurde dieser nun auf den 21. September verschoben.

Offiziell wird zwar kein Grund angegeben, aber Disney scheint so vermeiden zu wollen, dass „Andor“ im Wirbel um die zwei anderen neuen Serien „untergeht“. Der „Game of Thrones“-Ableger „House oft the Dragon“ startet am 22. August auf Sky; Amazon Prime schickt „Die Ringe der Macht“ am 2. September ins Rennen.

Lesen Sie auch: „Star Trek“-Star Simon Pegg beschwert sich über „Star Wars“-Fans

Schon „Obi-Wan Kenobi“ war bei Kritikern und Fans mehr als gut angekommen, allerdings war der Hype um die zeitgleich gestartete vierte Staffel „Stranger Things“ (beide waren ab dem 27. Mai zu sehen) ungleich größer.

Neuer „Andor“-Trailer zeigt alte Bekannte

Als kleinen Trost veröffentlichte Disney mit der Ankündigung der Startverschiebung einen neuen Trailer:

Andor | Official Trailer | Disney+

Neben Diego Luna als Cassian Andor sind auch weitere bekannte Gesichter zurück. Neben Forest Whitaker als Saw Gerrera hat Genevieve O’Reilly als Mon Mothma eine tragende Rolle.

Zeitlich einzuordnen ist „Andor“ vor den Geschehnissen von „Rogue One: A Star Wars Story“. Das Spin-off aus dem Jahr 2016 mit Felicity Jones in der Hauptrolle war damals begeistert aufgenommen worden und auch an den Kinokassen ein Erfolg. Ziemlich ernst und düster erzählt der Film die Geschichte der Rebellen, die die Baupläne des Todessterns stehlen und somit die Ereignisse aus „Star Wars: Episode IV – Eine Neue Hoffnung“ ins Rollen bringen.

Serie erzählt die Vorgeschichte von „Rogue One: A Star Wars Story“

Stilistisch wird „Andor“ an „Rogue One“ anknüpfen. Das ist sicher nicht unbedingt etwas für alle Zuschauer – und schon gar nicht für die jüngsten unter den „Star Wars“-Fans – aber in der Gesamtheit zeigt es natürlich einmal mehr, welch großes Potenzial in der Saga steckt und wie unterschiedlich die Geschichten sind, dir noch erzählt werden können.

Weit weniger düster wird es dann bei den nächsten angekündigten Serien. Schon im Frühjahr 2023 wird die dritte Staffel von „The Mandalorian“ mit Pedro Pascal und Baby Yoda alias Grogu, danach folgt ein Spin-off des Spin-offs: Rosario Dawsons Figur Ahsoka bekommt eine eigene Serie. (dh)

Hinter den Kulissen einiger der fantastischsten Effekte der Kino-Geschichte

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel