Prinz Philip (†99) ist tot: Ehefrau Queen Elizabeth und die Royal Family trauern

Prinz Philip wurde 99 Jahre alt

Traurige Nachrichten aus dem britischen Königshaus: Prinz Philip, der Ehemann von Queen Elizabeth (94), ist tot. Das vermeldet am 9. April der Buckingham Palast. Der Duke of Edinburgh starb im Alter von 99 Jahren.

„Seine royale Majestät ist heute Morgen friedlich auf Schloss Windsor gestorben

In dem Statement des britischen Königshauses heißt es: “Mit großer Trauer verkündet die Queen den Tod des Herzogs von Edinburgh, Prinz Philip. Seine Königliche Hoheit ist heute Morgen friedlich auf Schloss Windsor gestorben. Weitere Informationen folgen zu einem späteren Zeitpunkt. Die royale Familie ist in ihrer Trauer mit den Menschen verbunden.”

Seit 1947 stand er Queen Elizabeth zur Seite

Am 20. November 1947 heiratete der Sohn von Prinz Andreas von Griechenland und Dänemark und Prinzessin Alice von Battenberg die damalige englische Prinzessin und Thronfolgerin Elizabeth. Seitdem stand der auf der griechischen Insel Korfu geborene Philip seiner Gemahlin, die 1952 den Thron bestieg, immer zur Seite. Aus der royalen Ehe gingen die vier Kinder Prinz Charles (72), Prinzessin Anne (70), Prinz Andrew (61) und Prinz Edward (57) hervor. Im November 2017 feierte Paar den 70. Hochzeitstag.

Die Liebesgeschichte von Prinz Philip und Queen Elizabeth auf TVNOW

Prinz Philip und Queen Elizabeth machten ihre Liebe im Juli 1947 öffentlich, nachdem lange über eine Liaison zwischen dem damaligen Marineoffizier und der Prinzessin spekuliert wurde. Wenn Sie mehr über die Anfänge ihrer besonderen Liebesgeschichte erfahren wollen, schauen Sie in die TVNOW-Dokumentationsreihe “Flashback – Royal Romance”, bei der sich in Folge 20 alles um das Monarchen-Paar dreht. Die Traumhochzeit im November 1947 gibt es in Folge 18 zu sehen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel