Statt Jan Köppen: Diesen Co-Moderator hätte sich Sonja Zietlow auch vorstellen können
  • Dschungelcamp-Moderatorin Sonja Zietlow hat dieses Jahr Unterstützung von einem neuen Mann.
  • Jan Köppen nimmt den Platz an ihrer Seite bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ ein.
  • Zietlow hätte sich aber auch einen anderen Co-Moderator vorstellen können.

Mehr News zum Dschungelcamp

Es geht wieder los: Am 13. Januar um 21:30 Uhr startet „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ auf RTL. Auch in der 16. Runde moderiert Sonja Zietlow das Treiben im Dschungel.

An ihrer Seite steht in diesem Jahr erstmals Jan Köppen, der Daniel Hartwichs Platz einnehmen wird. Wie die erfahrene Zietlow zu ihrem neuen Kollegen steht, hat sie der „Gala“ verraten.

Erstmals nicht im Dschungelcamp dabei: Was macht eigentlich Daniel Hartwich?

Obwohl sich die Dschungelcamp-Moderatorin über Köppen als Co-Moderator gefreut habe, sei ihr auch noch ein anderer Mann für die Aufgabe in den Sinn gekommen. „Ich hätte mir zum Beispiel einen Typ Professor wie Wigald Boning gut vorstellen können“, sagte sie. Jan Köppen ging scheinbar auch von einem anderen Nachfolger aus. „Deswegen habe ich lange nicht damit gerechnet, gefragt zu werden“, sagte er.

Diese Tipps gibt Sonja Zietlow ihrem Co-Moderator Jan Köppen

Von seinem Können ist die 54-Jährige allerdings überzeugt: „Jan ist einfach eine Bank, und in Australien gibt’s auch keine Zeit für große Experimente“, schwärmte sie von ihrem Kollegen. Für seine neue Aufgabe steht sie ihm mit Rat und Tat zur Seite, schließlich reist sie schon seit 2004 beinahe jährlich in den australischen Dschungel. „Immer auf den Wegen bleiben und schön auftrampeln.“ Das verscheuche die Schlangen. Außerdem riet sie ihm, immer authentisch zu bleiben.

Lesen Sie auch: RTL verkündet überraschend neue Dschungelcamp-Kandidatin © 1&1 Mail & Media/spot on news

So schätzt Ex-Sieger Filip Pavlovic Dschungelcamp-Cast ein

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel