Unternehmen mit Tradition

Auch nach 4 Generationen ist der MalerbetriebKlocker immer noch fest in familiärer Hand. Die Firma ist auch nach 100 Jahrennach wie vor äußerst erfolgreich.

Als der Malerbetrieb 1923 von Ernst Klocker sen.gegründet wurde, wurden sämtliche Farben wie z. B. Kalk-, Öl- und Leimfarbennoch selbst von Hand hergestellt. Durch das handwerkliche Geschick desMalermeisters wuchs die Firma bald zu einer ansehnlichen Größe heran, die imLand einen hohen Bekanntheitsgrad aufweist. Nach Lernjahren im elterlichen Betriebund dem Besuch und Abschluss der Meisterschule in Schloss Leesdorf bei Badenübernimmt Ernst Klocker jun. im Jahr 1961 den Betrieb. Dank des damaligenBaubooms wächst die Firma stetig weiter und wird mit umsichtigen Investitionenmodernisiert.

Treue Mitarbeiter(innen)

Manfred Ernst Klocker sen. übernimmt im Jahr 1995das florierende Unternehmen mitsamt seinen langjährigen, treuen Mitarbeitern,die nicht selten 30-40 Jahre lang im Betrieb tätig sind. Da er in seinenJugendjahren an der Fassade des Feurstein-Hauses am Dornbirner Marktplatz sowiebei der Kirchenrenovierung in Höchst mitwirken durfte, entwickelte ManfredErnst Klocker ein Interesse am Erhalt historischer Gebäude. Selbstverständlichwerden auch herkömmliche Arbeiten gerne und qualitätsgetreu ausgeführt. Seitvielen Jahren ist der Malerbetrieb Klocker für diverse Baufirmen undArchitekten tätig, was für die hohe Qualität der ausgeführten Arbeiten spricht.

NeueTechniken und Ausbau des Angebots

Jeder Betriebsleiter bereichert das Unternehmen miteiner ganz speziellen Expertise. Manfred Klocker jun. interessiert sichbesonders für moderne Maltechniken wie Betonlasuren sowie Lehm-, Kalk-, undZementspachtelungen. Zusätzlich ist die Gründung einer Schwesterfirma fürfugenlose Wand- und Bodenbeläge in Planung.Alle Herren Klocker waren bzw. sindals Vorsitzende in der Meister- und Gesellenprüfungskommission, alsBerufsbereichsexperten, als Sachverständige und als Berufsschullehrer tätig.

Meilensteine

  • 1923Gründung der Firma in Dornbirn durch Ernst Klocker sen.
  • 1961 Nach Lernjahren im elterlichen Betrieb und der Meisterschule in Schloss Leesdorf bei Baden tritt Ernst Klocker jun. in die Fußstapfen seines Vaters und übernimmt den elterlichen Betrieb.
  • 1995Der Betrieb geht in die dritte Generation über. Manfred Ernst Klocker, der ebenfalls im elterlichen Betrieb gelernt hat, legt die Meisterprüfung im Schloss Leesdorf ab und interessiert sich besonders für den Erhalt historischer Gebäude. Bei der Übernahme führt er den Betrieb mitsamt treuen, langjährigen Mitarbeitern weiter.
  • 2019 Aufwändige Sanierung aller Büroräumlichkeiten. Die Firma verfügt nun über eine Betriebsküche, einen Aufenthaltsraum für Mitarbeiter und einen Schauraum inkl. Möglichkeit zur digitalen Fassadengestaltung am Großbildschirm. Zusätzlich wurde auf Grund von Platzmangel vor Jahren ein neues Außenlager erstellt, wo unter anderem das Gerüst, der Fassadensteiger sowie ein Hochleistungswaschgerät eingelagert werden.
  • 2022 Die Betriebsübergabe an den seit 2014 im Betrieb tätigen Malermeister für moderne Maltechniken Manfred Ernst Lukas Klocker jun. steht ins Haus. Die Firma erweitert ihr Angebot und bietet jetzt auch Bodenbeschichtungen an. 
  • 2023 Feier zum 100-jährigen Bestehen.

Malermeister Klocker
Kehlerstraße 11
6850 Dornbirn, T +43 5572 22554
[email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel