Was für ein Schlam(m)assel! Frau steckt vor Küste im Watt fest – und muss gerettet werden

Das Watt kann tückisch sein

Wo eben noch fester Grund unter den Füßen einer Spaziergängerin am englischen Wattmeer, nahe Bristol war, da versinkt sie plötzlich hüfttief im Schlamm. Und das mitten in ihrer Gehbewegung, so dass das eine Bein fast senkrecht tief versinkt, während das zweite Bein in einer angewinkelten Position verharrt. So hat die Watt-Wanderin keine Chance, sich selbst zu befreien und muss Hilfe rufen. Wie die Rettungskräfte ihr aus der Patsche helfen, sehen Sie im Video.

Die Frau hatte Glück: Sie war nahe der Küste steckengeblieben und konnte schnell geortet und gerettet werden. Doch das Watt kann tückisch sein. Manchmal kommt die Flut schneller als man denkt und die Gefahr, dass man im schlammigen Untergrund versinkt, ist hoch. Was Sie bei einer Wattwanderung beachten sollten erfahren Sie hier. (jdr)



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel