Wieder mehr Hotelbuchungen im Oktober in Wien

Wien ist als Reiseziel für Städtetouristen besonders attraktiv. Im Oktober wurde wieder ein Aufschwung bei den Hotelbuchungen verzeichnet.

In denBeherbergungsbetriebenin Wien wurden im Oktober 1,33 Millionen Übernachtungengebucht – das waren um 40 Prozent mehr als im coronabeeinträchtigtenOktober 2021 und entsprach 85 Prozent der Oktobernächtigungen vor derPandemie 2019, wie Wien Tourismus am Montag bekanntgab.

Wien: Meiste Buchungen kamen aus Österreich

Die mit Abstand meisten Buchungen in Wien kamen von Gästen aus Österreich(283.000 bzw. plus 19 Prozent) und Deutschland (280.000, plus 19Prozent). Dahinter folgten Nächtigungen aus den USA (76.000, plus 122Prozent) und Italien (61.000, plus 59 Prozent). Ebenfalls starkeHerkunftsmärkte waren Großbritannien (44.000 Nächtigungen, plus 114Prozent), Spanien (39.000, plus 13 Prozent), Frankreich (34.000, plus 35Prozent), und Israel (31.000, minus 9 Prozent) sowie Polen (22.000,plus 48 Prozent) und die Ukraine (23.000, plus 53 Prozent).

Starkes Plus an Hotelbuchungen im Oktober in Wien

Imbisherigen Jahresverlauf bis Oktober verbuchte Wien 10,493 Millionen Übernachtungen – ein Plus von 153 Prozent gegenüber demvon Corona massiv geprägtem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Heuer im September (Daten für Oktober liegen noch nicht vor) stieg der Nettonächtigungsumsatz der WienerBeherbergungsbetriebe im Vergleich zum Vorjahresmonat um 94 Prozent auf102,7 Mio. Euro und war damit erstmals seit Pandemiebeginn wiederdreistellig, wie Wien Tourismus weiters mitteilte.

Auslastung der Hotelbetten in Wien stieg an

ImZeitraum Jänner bis September 2023 erzielten die Betriebe in Wien demnach einenNettonächtigungsumsatz von 573,78 Mio. Euro und damit um 214 Prozentmehr als im gleichen Neunmonatszeitraum 2021. Diedurchschnittliche Auslastung der Hotelbetten stieg heuer im Oktober imJahresabstand von 43,2 auf 54,6 Prozent, jene der Zimmer von rund 56 auf71 Prozent. Im Zeitraum Jänner bis Oktober 2022 erhöhte sich dieBettenauslastung gegenüber der Vorjahresperiode von 24,9 auf 44,7Prozent, die Zimmerauslastung wuchs von rund 32 auf 58 Prozent.

Das Bettenangebot in Wien war heuer im Oktober mit rund 66.600 um rund 6.000 größer als vor einem Jahr.

(APA/Red)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel