Amy MacDonald unterstützt Event-Branche

Seit Ende Oktober (30.10.) ist das neue Album „The Human Demonds” von Amy MacDonald draußen. Die Veröffentlichung wurde von einer Live-Show im Netz begleitet, die jedoch nicht kostenlos war. Die Einnahmen kommen einem Projekt mit dem Namen „We Make Events“ zugute.

Im Interview mit „n-tv.de“ verriet die Britin, was sich dahinter verbirgt. Sie sagte: „Das ist eine Benefiz-Organisation, die vor Kurzem ins Leben gerufen wurde. Viele Menschen machen sich nicht klar, wie viele Menschen an Live-Shows mitwirken. Das reicht von den Tontechnikern über die Lichtingenieure bis zu den Busfahrern. Sie wurden von der britischen Regierung alle vergessen. In Deutschland ist es vielleicht ähnlich. ‚We Make Events‘ ist dazu da, diese Menschen zu unterstützen. Und ich bin froh, so meinen Teil dazu beitragen zu können.“

Amy MacDonalds hat ihr neues und fünftes Album absichtlich mitten in der Corona-Pandemie herausgebracht.

Foto: (c) Roger Deckker

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel