Andrea Kiewel: Lebensgefahr im “ZDF-Fernsehgarten”

Dunkle Wolken über dem Lerchenberg

Andrea Kiewel bangte am Sonntag um ihre “Fernsehgarten”-Zuschauer, als …

… ein Gewitter über das Sendegelände auf dem Minzer Lerchenberg zog und …

… alle 400 Zuschauer evakuiert werden mussten.

Bei Andrea Kiewels, 56, “ZDF-Fernsehgarten” herrschte am Sonntag Lebensgefahr für die Gäste. Die Zuschauer und die Moderatorin mussten evakuiert werden …

Andrea Kiewel evakuiert Zuschauer

TV-Sonnenschein Andrea Kiewel hatte am Sonntag im “ZDF-Fernsehgarten” mit dunklen Wolken zu kämpfen. Kurz nachdem die Moderatorin die Sendung mit dem Umwelt-Motto “Dasselbe in Grün” startete, musste sie verkünden:

Zum ersten Mal seit anderthalb Jahren sind wirklich wieder richtig viele Zuschauerinnen und Zuschauer da, fast 400. Und kaum hat die Sendung begonnen, bringen wir die Zuschauer in Sicherheit, denn es gibt eine fette Gewitterwarnung.

Gewitter über dem Lerchenberg

Für die rund 400 Zuschauer, die auf dem Mainzer Lerchenberg dem Unwetter ausgeliefert wären, bedeutet dies Lebensgefahr. Es wäre eine Horror-Vorstellung, wenn ein Blitz in die Zuschauermenge einschlagen würde. Zu ihrem Schutz mussten die Zuschauer daher kurzfristig das Außen-Set verlassen und in die sogenannte Meistermannhalle im ZDF-Hauptgebäude umziehen, wo sie die weitere Show über Monitore verfolgen konnten.

Regen hatten wir schon öfter. Problematisch ist immer, weil es um die Sicherheit geht, Gewitter

, erklärte Andrea Kiewel, die mit den Künstlern aus dem “Gartenhäuschen” auf dem Gelände weiter sendete.

Das könnte dich auch interessieren:

  • Julia Roberts schwört auf diese 8-Euro-Creme für einen faltenfreien Teint

  • Kleider mit Schlank-Effekt: Diese Sommer-Must-haves kaschieren kleine Problemzonen

  • Anti-Aging: Diese Creme bringt die Hautalterung zum Stoppen

 

Bereits vor etwa zwei Jahren musste fast der gesamte “Mallorca”-Fernsehgarten aus dem “Gartenhäuschen” gesendet werden, ebenfalls wegen eines schweren Gewitters über Mainz. Damals hatten sowohl die Moderatorin als auch die Gäste und die Zuschauer sehr viel Spaß an einer völlig chaotischen, improvisierten und gerade dadurch besonderen “Fernsehgarten”-Ausgabe.

Rückkehr zum Show-Ende

Am Sonntag mussten die Zuschauer nur bis etwa 13.30 Uhr aushalten, dann erlaubte es die Wetterlage, dass sie wieder auf das Außengelände gehen konnten, wo die Showacts bis zum Ende der Show um 14.10 Uhr weiterliefen.

Es ist nur noch nass und nass können wir

, moderierte Andrea Kiewel, die nach 20 Jahren “ZDF-Fernsehgarten” einigermaßen wettererprobt ist.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel