Andy Borg plaudert über stacheliges Hobby
  • Andy Borg kümmert sich seit einiger Zeit hingebungsvoll um einen Igel in seinem Garten.
  • Der Sänger und Moderator hat ein Igelhaus sowie passende Nahrung besorgt.
  • Das stachelige Kleintier zu beobachten, sei inzwischen sein „liebstes Hobby“.

Mehr Schlager-News finden Sie hier

Der Enthusiasmus eines Andy Borg kennt auch jenseits der Musik kaum Grenzen, wie es scheint. Derzeit widmet der 62-Jährige sich voller Hingabe einem äußerst possierlichen Tierchen, das es sich in seinem Garten im niederbayerischen Thyrnau gemütlich gemacht hat.

In einem Interview mit „StadlPost“ verriet der Moderator: „In unserem Garten wohnt nun schon im vierten Jahr unser alter Herr, der Herr Igel.“ Und Andy Borg hat wirklich alle Hebel in Bewegung gesetzt, damit sich der stachelige kleine Zeitgenosse bei ihm wohlfühlt.

„Weil ich das putzige kleine Kerlchen gleich so ins Herz geschlossen hatte“, kaufte der umtriebige Moderator ein Igelhaus und stellte es bei sich im Garten auf. „Und Igelfutter haben wir auch gekauft, damit wir da nichts falsch machen“, ergänzt Borg.

Andy Borg: „Wie ein kleiner Bub hab‘ ich mich gefreut“

Ganz auf Grzimeks Spuren legt sich der Schlager- und Volksmusik-Star abends sogar regelmäßig mit der Kamera auf die Lauer, um den Erfolg seiner Igel-Behausung zu dokumentieren. „Wie ein kleiner Bub hab‘ ich mich gefreut, als ich den Igel von ganz nah beobachten konnte“, so Borg. Besonders verzückt seien der Musiker und seine Familie vor allem dann, „wenn wir ihn in der Dämmerung leise schmatzen hören“.

Um dem kleinen Tierchen das Paradies auf Erden zu bereiten, hat Andy Borg seinen Garten mittlerweile konsequent an die Bedürfnisse des Igels angepasst. Teile seines Gartens überlässt der Tierfreund inzwischen bewusst dem natürlichen Wuchs, denn: „Der Garten muss genug Nahrung und Unterschlupf bieten, wie Laub am Boden sowie dichte Hecken“, erklärt Andy Borg fachkundig. Zu beobachten, wie wohl sich der Igel bei ihm zu Hause fühlt, sei inzwischen sein „liebstes Hobby“.  © 1&1 Mail & Media/teleschau

Linda Nobat über ihre Dschungelcamp-Konkurrenz: "Ich kenne die alle gar nicht"

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel