Keith Richards: „Musik wird heute zu sehr durch Synthetik-Fleischwolf gedreht“

Keith Richards ist ohne Zweifel eine Rock’n’Roll-Legende.

Im Interview mit dem „RollingStone“-Magazin verriet der der 76-Jährige, ob es für ihn einen neuen Rock’n’Roll gibt, der ihn bewegt. Dazu sagte der Musiker lachend: „Es gibt keinen neuen Rock’n’Roll! Man braucht nicht erst zu suchen. Es gibt großartige Musiker, großartige Sänger, aber für meinen Geschmack wird die Musik heute zu sehr durch den Synthetik-Fleischwolf gedreht. Wenn man mit dem Synthetisieren anfängt, kann man nicht erwarten, dass am Ende the real thing rauskommt. Aber ich will keine Vorträge halten. Nur so viel: Sie klingt billig und abgedroschen.“

Übrigens hat Keith Richards so viele Songs, dass er nicht mehr weiß, wohin mit ihnen.

Foto: (c) Michael Sherer / PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel