"Konzert gibt es definitiv nicht": Thomas Anders warnt vor Fake-Veranstaltung
  • Thomas Anders hat seine Fans vor einem betrügerischen Fake-Event gewarnt.
  • Auf der Seite „Virtual Conerts“ wurde zuletzt ein Konzert beworben, das es laut Anders „definitiv“ nicht gibt.
  • Der ehemalige Modern-Talking-Sänger mahnt seine Fans zur Vorsicht im Netz.

Mehr Schlager-News finden Sie hier

Die Ankündigung des Livestreaming-Konzerts von Thomas Anders sah täuschend echt aus: Auf einer Facebook-Seite mit dem Namen „Virtual Concerts“ wurde zuletzt ein Konzert-Stream des ehemaligen Modern-Talking-Sängers am 12. Februar um 18 Uhr beworben. Doch die Veranstaltung ist frei erfunden, bei der inzwischen abgeschalteten Seite „Virtual Concerts“ handelte es sich augenscheinlich um einen Fake-Account.

„Dieses Konzert gibt es definitiv nicht“, schreibt Thomas Anders auf seiner eigenen Facebook-Seite. Zudem warnt er davor, Ticketbuchungen vorzunehmen oder gar persönliche Daten herauszugeben.

„Die Seite wirkt auf den ersten Blick sehr professionell, aber wenn man genau hinschaut, sieht man, dass am gleichen Termin auch andere namhafte Künstler angeblich live-streamen“, kommentiert der Publikumsliebling den Online-Schwindel. Gleichzeitig bedankt sich der 58-Jährige bei seinen Fans, die ihm die Fake-Seite sofort gemeldet und „mich und mein Team direkt über diesen Betrug informiert haben“.

Thomas Anders: „Bleibt vorsichtig im Netz!“

Der beliebte Schlagersänger hat nicht zum ersten Mal Ärger mit Betrügern in den sozialen Medien. Im Juni 2020 wurde über ein Fake-Profil von Thomas Anders seine angebliche private Handynummer verschickt. Auch auf Instagram kursierten bereits Fake-Profile des Künstlers, die authentisch aussahen und ahnungslosen Fans Geld aus der Tasche ziehen sollten. Deshalb appelliert der Musiker via Facebook an alle User: „Bleibt vorsichtig im Netz!“

Ein paar „echte“ Thomas-Anders-Konzerte sind demnächst übrigens auch geplant. Ab Februar hat Thomas Anders mit der „Modern Talking Band“ einige Auftritte in Israel, Malta und Russland. Ab April stehen dann Konzerte in Deutschland und ab August eine Tour durch die USA an.  © 1&1 Mail & Media/teleschau

Thomas Anders und Sohn Alexander entgehen nur knapp einem Unglück

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel