Neil Young mit Quarantäne-Version von „Comes a Time“

Neil Young ist in seine Heimatstadt Omemee in Ontario zurückgekehrt, um dort im leeren Krönungssaal sein Album „Comes A Time“ zu performen.

Auf seiner Archiv-Webseite schrieb der 75-Jährige: „Die Krönungshalle in Omemee, Ontario, ist ein wunderbares altes Theater. Es enthält Erinnerungen an meine Familie, alle zusammen in dieser kleinen Stadt. Mein Vater hat einmal in einer lokalen Show in der Krönungshalle gespielt, als meine Mutter, mein Bruder und ich im Publikum saßen.“ Er fügte hinzu: „Ich war an diesem Abend im Jahr 2017 ungewöhnlich nervös, als ich zum ersten Mal alleine in der Krönungshalle spielte und es in die Welt gestreamt wurde. ‚Hometown‘ ist eine Tradition von Neil Young Archives, die jedes Jahr hier an Weihnachten gezeigt wird. Ich weiß, dass diese Jahreszeit für viele von uns schwierig sein wird, da wir uns danach sehnen, mit unseren Lieben zusammen zu sein. Unser Herz geht an euch alle. Wir senden viel Liebe und eine Krönungshalle-Quarantäne-Version von ‚Comes a Time‘.“

Das Musikarchiv von Neil Young gibt es übrigens bis zum 31. Dezember 2020 kostenlos.

Foto: (c) Michael Sherer / PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel