Wiener Linien: Neue U-Bahn-Stars-Bühne in der Station Landstraße

Musikbegeisterte Fahrgäste der WienerLinien haben Grund zurFreude: Die beliebten U-Bahn-Stars spielenkünftig auf einem weiterenSpot in der U-Bahn-Station Landstraße.

“Die U-Bahn-Stars erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Sie sorgenfür eine angenehme und entspannte Atmosphäre in den U-Bahn-Stationen.Deshalb freut es mich, dass wir KünstlerInnen und Fahrgästen nun einenweiteren Spot in der Station Landstraße bieten können. Und damit istnatürlich nicht Schluss. Die Vorbereitungen für ein neues Casting unddie nächsten Spots laufen bereits auf Hochtouren”, sagt Öffi-StadträtinUlli Sima.

“Die U-Bahn-Stars sind erwachsen geworden. Was als Pilotprojekt begann, ist nun international Vorbild für die Öffis in anderen Städten. Mittlerweile besuchen uns von der Hamburger Hochbahn bis zu den Schweizer Bundesbahnen Verkehrsbetriebe, um sich Inspiration für ihre eigenen Projekte zu holen”, sagt Alexandra Reinagl, Geschäftsführerin der Wiener Linien. Der neue Spot entsteht zusätzlich zu den bewährten Standorten am Westbahnhof, Stephansplatz, Karlsplatz und Praterstern sowie in der Neubaugasse und Spittelau.

Eine bunte Mischung für alle

Die U-Bahn-Stars haben seit Start des Projekts rund 15.000 Auftritte absolviert und mehr als 22.000 Stunden lang für eine angenehme Stimmung in den Stationen gesorgt. Bei der Entscheidung, wer seine Musik zum Besten geben darf, wird auf mehrere Faktoren geachtet – allen voran Talent und Vielfalt im Projekt. An den U-Bahn-Stars-Spots spielen von 13:30 Uhr bis 23 Uhr mehr als 50 Bands und SolokünstlerInnen aus 14 verschiedenen Nationen – von Rock über Klassik bis zu Austropop ist alles dabei. Ihre Lieder verbreiten gute Laune, verbinden die Menschen und unterstreichen die Vielfalt der Kulturstadt Wien.

Die Idee dazu kommt aus New York und London und wurde 2017 umgesetzt. Einige Bands konnten sich durch das Projekt erste Studioaufnahmen finanzieren oder weitere Auftritte an Land ziehen. U-Bahn-Star Twerdy war im September beim Gesangwettbewerb “The Voice of Germany” und hat sich durch die Auftritte ihre erste CD finanziert. Kiddy-Contest-Teilnehmerin und U-Bahn-Star Laura Heily hat ihr erstes Musikvideo in New York produziert. Vergangenes Jahr im November wurde gemeinsam mit dem SAE Institute Wien auch das erste Musikalbum mit 23 U-Bahn-Stars aufgenommen.

Neues Casting: Musikalische Talente gesucht

In den kommenden Monaten suchen die WienerLinien wieder neue U-Bahn-Stars. Um einen der begehrten Plätze zuergattern, ist der erste Schritt das Onlineformular inklusive Videoaufnahme einesLiveauftritts. Beim Casting selbst stellen sich die KünstlerInnen mitzwei Liedern einer kleinen Fachjury. Sind sie erfolgreich, können sieBühnen buchen und losmusizieren. Die U-Bahn-Stars sind unfallversichertund müssen sich nicht um die Musikabgabe AKM kümmern.

(red)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel