18 Monate nach Tod ihres Sohnes: Sam Ramplin begeht Suizid

Schreckliche Neuigkeiten von Sam Ramplin. Das ehemalige Model hatte im Mai 2019 einen furchtbaren Verlust betrauern müssen – sein damals 17-jähriger Sohn Denny war bei einem Motorradunfall ums Leben gekommen. Den Verlust hatte die 47-Jährige Berichten zufolge nie richtig verarbeiten können. Nun macht ihre Familie traurige Nachrichten öffentlich: Nach dem Tod ihres Sohnes hat Sam im vergangenen Januar Suizid begangen.

Wie The Sun berichtet, wurde die Britin Anfang des Jahres leblos in ihrem Zuhause in Malaga gefunden. Sams Schwester Michelle Thompson gab bei den Ermittlungen an, dass sie Dennys Verlust nie verkraftet hätte. “Obwohl sie lustig und liebevoll war, gab es dunkle Phasen, die sie niedergeschlagen zurückließen. Ihr Kummer um ihn war immens. Sie trank Alkohol, aber es wurde häufiger, nachdem er gestorben war”, erzählte sie.

Weiter schilderte Michelle, dass sie mit Sam im vergangenen Oktober Dennys Grab besucht hätte. Es wäre sein 19. Geburtstag gewesen. “Sie sagte, sie wird bald bei ihm sein.” Neben ihrer Schwester hinterlässt sie ihre 27-jährige Tochter Summer. “Sie war all die Jahre eine großartige Mutter”, betont Michelle.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel