9 Fakten über „007“-Lashana Lynch

Wenn man an „James Bond“ denkt, dann kommen den meisten sofort Legenden wie Daniel Craig oder Sean Connery in den Sinn. Im neuen Streifen „Keine Zeit zu sterben“ bekommt der Brite erstmals weibliche Unterstützung. Lashana Lynch wird im neuesten „James Bond“-Teil die Doppelnull-Agentin „Nomi“ spielen.

Im neuen „James Bond“-Teil „Keine Zeit zu sterben“ wird „007“ von IHR gespielt: Lashana Lynch (32) unterstützt als Agentin „Nomi“ „James Bond“ (Daniel Craig) bei seinen Missionen. Damit ist sie die erste schwarze Frau, die in eine solche Rolle in der berühmten Filmreihe schlüpft. Wir stellen euch die Schauspielerin vor und haben die wichtigsten Fakten über Lashana Lynch, die neue „007“.

Das ist „007“-Darstellerin Lashana Lynch

Lashana wurde 1987 in London geboren und hat jamaikanische Wurzeln. Sie ist auch Sängerin und hat vor ihrer Filmkarriere bereits an zwei Gesangswettbewerben teilgenommen. 2001 gewann sie sogar die Show „UK Unsigned“.

2007 hatte sie ihren ersten Job als Schauspielerin in der Serie „The Bill“. Im Film „Fast Girls“ aus dem Jahr 2012 folgte dann ihre erste größere Rolle. Lashana spielte darin eine olympische Sportlerin.

Spätestens 2019 wurde sie dann einem größeren Publikum bekannt: Die Schauspielerin wurde nämlich Teil des „Marvel“-Universums. An der Seite von Brie Larson spielte sie in „Captain Marvel“ die Airforce-Pilotin „Maria Rambeau“. Was man noch über Lashana Lynch wissen muss, erfahrt ihr oben im Video.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel