Ariana Grande teilt Fotos ihrer geheimen Hochzeit

Für ihre Fans war es eine freudige Überraschung, die aus dem Nichts kam: Ariana Grande (27) hat geheiratet. Die Verlobung mit dem Immobilienmakler Dalton Gomez (25) war zwar schon seit längerem bekannt, dass die zwei Verliebten die Trauung am 15. Mai aber tatsächlich durchgezogen haben, das erfuhren die Fans erst mit Verspätung. Die Sängerin lässt die Welt nun endlich auch am großen Tag des Paares teilhaben und teilt via Instagram mehrere Fotos der Hochzeit.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Auf den ersten Bildern befinden sich die Sängerin und der Makler in einem mit Blumengirlanden geschmücktem hohen Raum, der Fotograf knipst von oben nach unten. Auf anderen küssen sie sich vor einem mit Efeu umrankten Fenster. In der zweiten Slideshow präsentiert Grande ihr Styling: Sie trägt ein rückenfreies Hochzeitskleid aus seidig schimmerndem Stoff mit sehr tiefem Wasserfallausschnitt bis zum unteren Rücken. Ihre Haare hat sie zu einem halben Pferdeschwanz gebunden und in die Frisur einen kurzen Schleier eingearbeitet. Make-up und Schmuck blieben zum auch sonst ziemlich klassischen Stil zurückhaltend, wie auf mehreren Bildern zu sehen ist. Die dritte Instagram-Kachel zeigt das Paar in Schwarz-Weiß – vermutlich beim finalen “Sie dürfen die Braut jetzt küssen”-Kuss.

Gomez und Grande sind seit etwa einem Jahr zusammen. Die Hochzeit hat im sehr kleinen Rahmen stattgefunden, weniger als 20 Gäste waren laut eines Sprechers der Sängerin dabei. Laut “Daily Mirror” hatte Grande für die Geheimhaltung des Festes Bäume versetzt – im wahrsten Sinne des Wortes. Damit niemand etwas mitbekommt, ließ sie Bäume und Sträucher um ihr Anwesen herum aufstellen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel