Ashley Tisdale spricht offen über ihren krankhaften Haarausfall

„Es ist nichts, wofür man sich schämen muss“

Ashley Tisdale spricht offen über ihren krankhaften Haarausfall

Die Hollywood-News des Tages im VIP.de-Ticker

  • Ashley Tisdale spricht offen über ihre Alopezie-Erkrankung
  • BH90210-Star Tori Spelling postet Krankenhausbild von ihrer Tochter
  • Krebs-Schock für „Riverdance“-Star Michael Flatley
  • Jennifer Coolidge sorgt für witzigen Oscar-Versprecher bei den Golden Globes 2023

13. Januar: Ashley Tisdale spricht offen über ihre Alopezie-Erkrankung

„High School Musical“-Star Ashley Tisdale (37) spricht offen auf Instagram über ihre Alopezie (Haarausfall). Die Diagnose bekam sie bereits 2010, öffentlich macht sie ihre Erkrankung aber erst im Dezember 2022. Während die Autoimmun-Krankheit bei manchen Menschen homonell oder auch erblich bedingt auftritt, sei der Auslöser bei Ashley Stress.

„Jede Art von Haarausfall kann das Selbstwertgefühl beeinträchtigen, vor allem, wenn man das Gefühl hat, dass man der Einzige ist, der damit zu kämpfen hat“, schreibt die 37-Jährige zu ihrem Instagram-Video. Die Erkrankung komme ziemlich häufig vor, aber vielen Menschen sei es peinlich darüber zu sprechen. Sie wolle das ändern. „Denn es ist nichts, wofür man sich schämen muss“, stellt die Musikerin klar.

Mit Anfang 20 sei ihr erstmals eine kahle Stelle an ihrem Kopf aufgefallen. Ihre Friseurin vermutete gleich, dass es sich um Alopezie handeln könnte. Dies habe der Schauspielerin anschließend ein Dermatologe bestätigt.

12. Januar: "Beverly Hills, 90210"-Star Tori Spelling in Sorge um Tochter Stella

„Ein weiterer Tiefschlag“, schreibt Ex-„Beverly Hills, 90210“-Darstellerin Tori Spelling (49) in ihrer Instagram-Story zu einem Foto ihrer Tochter Stella. Dazu setzt sie einen weinenden Emoji. Auf dem Bild sitzt die 14-Jährige in einem OP-Kittel in einem Klinikbett. Die Kabel auf ihrer Brust könnten auf ein EKG hindeuten. Tori verrät nicht, was ihrer Tochter fehlt. Kurz vor Weihnachten musste Tori selbst wegen Atemproblemen ins Krankenhaus.

12. Januar: Bei "Riverdance"-Star Michael Flatley wurde "aggressive Krebsart" diagnostiziert

Schock-Diagnose für Tänzer Michael Flatley. Bei dem 64-jährigen „Riverdance“-Star wurde eine „aggressive Krebsart“ diagnostiziert, wie sein Management auf seiner offiziellen Instagram-Seite publik macht. Ein „exzellentes Team von Ärzten“ kümmere sich um Michael und er sei bereits operiert worden, heißt es in dem Statement.

„Zu diesem Zeitpunkt werden wir keine weiteren Kommentare abgeben. Wir bitten nur um Eure Gebete und guten Wünsche“, schreibt Michaels Team zu einem Schwarz-Weiß-Foto des Tänzers.

11. Januar 2023: Jennifer Coolidge sorgt für witzigen Oscar-Versprecher bei den Golden Globes 2023

Oooops, das hatte sich Jennifer Coolidge (61) so eigentlich nicht vorgestellt! Die Schauspielerin hatte bei der Verleihung der Golden Globes 2023 am Dienstag (10. Januar) die Ehre, den Preis für den besten Nebendarsteller in der Kategorie TV-Musical/Komödie oder Drama zu verleihen. Schon kurz nachdem sie die Bühne betrat, erklärte sie, total aufgeregt zu sein. Sie scherzte sogar, den Job fast nicht angenommen zu haben, weil sie Angst hätte, wegen der „übermäßig gewachsten Böden“ hinzufallen. Die „White Lotus“-Darstellerin schaffte es zwar ohne Sturz auf die Bühne, stattdessen passierte aber DAS!

Jennifer Coolidge verkündete den glücklichen Gewinner, als sie plötzlich sagte: „Und der Oscar geht an…“ Blöd nur, dass die Oscars an diesem Abend gar nicht verliehen wurden! Aber „Stiflers Mom“ fiel der Fehler schnell auf – oder war es womöglich ein kleiner Joke? – und korrigierte: „Oh, nein, nein, warte, Golden Globe!“

Übrigens durfte sie sich selbst über Golden Globe als beste Nebendarstellerin freuen.

10. Januar 2023: Victoria Beckhams Mode- und Kosmetikimperium – Verluste in Millionenhöhe

Was 2008 noch als kleines Mode-Label mit ausgewählten Stücken begann, hat sich mittlerweile zu etwas ganz Großem entwickelt! Victoria Beckham (48) vertreibt mittlerweile weltweit Handtaschen, Mäntel, Schuhe, Accessoires und Co. – und ist als Designerin auf den gefragtesten Fashion Weeks vertreten. Doch steckt ihr Mode- und Kosmetik-Imperium jetzt in einer finanziellen Krise? Laut „Mirror“ zeigen die jüngsten Bilanzen der „Victoria Beckham Holdings Ltd“, dass das Unternehmen im Jahr 2021 Verluste in Höhe von 5.887.036 Pfund (umgerechnet etwa 6,7 Millionen Euro) machte.

Die Gesamtverluste beliefen sich dem Bericht zufolge auf 66,3 Millionen Pfund (etwa 75 Millionen Euro) und die Geschäftsführer, darunter Victoria und ihr Ehemann David Beckham, erhielten offenbar keine Dividende, obwohl die Umsätze wieder stiegen. Und zwar um 13 Prozent – von 36 auf 41 Millionen Pfund.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die Zahlen der Firma schwertun. Ein Freund sagte schon damals: „Das ist es, was Victoria ihre Identität gibt, sie liebt es und trotz der offensichtlichen Hindernisse ist sie ein Arbeitstier und mit großer Leidenschaft dabei.“

9. Januar 2023: Bislang keine Einigung: Ex-Bodyguard verklagt Kris Jenner wegen sexueller Nötigung

Kris Jenner hat sich noch nicht mit ihrem ehemaligen Leibwächter Marc McWilliams (47) geeinigt. Ihr Ex-Bodyguard hat der 67-Jährige sexuelle Nötigung vorgeworfen. Unter anderem soll sie ihm in den Schritt gefasst und sich vor ihm entblößt haben. Obwohl das Superior Court in Los Angeles Kris vor einem Jahr dazu aufgefordert hatte, den Fall bis zum 6. Januar 2023 durch ein privates Schiedsverfahren beizulegen, ist die 67-Jährige dieser Aufforderung bislang nicht nachgekommen. Nun wurden ihr weitere 13 Monate Zeit gegeben, um die Angelegenheit zu klären.

Kris hätte innerhalb der vorgegebenen Frist einen Schlichter – in der Regel einen privaten Richter – suchen müssen, der sich die Argumente beider Seiten anhört und den Fall beilegt.

Richter Armen Tamzarian setzte eine neue Anhörung für den 14. Februar 2024 an.

Die Celeb-News der letzten Woche verpasst? Hier geht’s zum Ticker!

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel