Babywunsch führt bei "The Hills"-Heidi und Spencer zu Stress

Heidi Montag (35) und Spencer Pratt (38) leiden unter ihrem unerfüllten Kinderwunsch. Die The Hills-Darstellerin und ihr Ehemann sind Eltern eines kleinen Sohnes – wollen aber unbedingt weiteren Nachwuchs. Seit rund zwei Jahren versuchen sie bereits, in Sachen Familienplanung nachzulegen – doch es klappt einfach nicht. Jetzt gibt Spencer zu, dass sich die missliche Lage auch negativ auf die Beziehung des Paares auswirke.

„Ich kann mir kaum vorstellen, dass uns diese Situation näher zusammenrücken lässt – im Gegenteil hat es definitiv für Stress gesorgt. Zum ersten Mal habe ich das Gefühl, dass wir eine harte Zeit durchmachen“, erzählte der 38-Jährige gegenüber Us Weekly. In der Vergangenheit hätten sie schon öfters mal schwierige Phasen durchgemacht – allerdings hätten sie ihre Probleme dann immer eigenständig aus dem Weg schaffen können. „Jetzt ist es das erste Mal etwas, das nicht in unseren Händen liegt“, stellte Spencer klar.

Für den Kinderwunsch hat sich Heidi zuletzt sogar unters Messer gelegt. Ihr Arzt vermutete nämlich, dass Polypen an ihrer Gebärmutter an der vorübergehenden Unfruchtbarkeit schuld sein könnten. „Ich hoffe, die Operation hilft und dass das der einzige Grund war, warum ich nicht schwanger werde“, äußerte die 34-Jährige in einem YouTube-Video voller großer Erwartungen an den Eingriff.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel