'Bauer sucht Frau'-Anna: Ärger mit den Schwiegereltern!

Manchmal weiß man, dass man die Finger von einer Sache lassen sollte. Doch das fällt Anna Heiser in diesem Fall besonders schwer.

Mittlerweile scheint Anna Heiser sich an das Leben in Namibia gewöhnt zu haben. Zu Beginn war es natürlich eine große Umstellung, doch Gerald Heiser hat ihr dabei geholfen, sich so gut wie möglich einzuleben.

In Namibia hat die 28-Jährige nicht nur Katzen, sondern auch Schafe. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn ihr Liebster arbeitet dort als Landwirt. Genau diese Schafe werden von einem Hund bewacht, denn Anna nun ihren Instagram-Followern zeigt.

Das sehen die Schwiegereltern nicht gern

„Darf ich vorstellen? Das ist Owca – unser neuer Herdenschutzhund. Owca soll auf unsere Schafe aufpassen und sie vor den Geparden beschützen“, erzählt sie.

View this post on Instagram

Darf ich vorstellen? Das ist Owca – unser neuer #herdenschutzhund . Owca soll auf unsere #schafe aufpassen und sie vor den Geparden beschützen.🐕🐑 Sie ist erst ca fünf Monate alt und noch sehr tollpatschig. Es ist ihr nicht wirklich bewusst, dass sie schon so groß ist und beim Springen leicht verletzten kann. Eigentlich dürfen wir sie gar nicht streicheln, da sie keinen Bezug zu Menschen aufbauen darf – sie soll nur mit den Schafen aufwachsen. Wahrscheinlich kriege ich auch deswegen Ärger von meinen Schwiegereltern, wenn sie das Foto sehen, aber zu meiner Verteidigung – ich wollte "nur" zu den Schafen gehen🤷🙈😅. Es war letztens ziemlich still in meinem Profil – dies liegt nicht daran, dass es uns schlecht geht, sondern dass wir in der letzten Zeit sehr viel auf der Farm zu tun haben/hatten und ich diesmal öfter auf dem Feld als im Büro gearbeitet habe👨‍🌾👩‍🌾 Zusammen mit meiner Schwägerin @strandloopertjies ,mit der Unterstützung von meinem lieben Schwiegervater und natürlich meinem allerbesten Ehemann @gerald_heiser , haben wir unser "Garten-Projekt" gestartet und in zwei Tagen einen halben Hektar Gemüse gepflanzt 💪 🥕🌽🍠 Drückt uns die Daumen, dass die Ernte gut wird! 😅 Und bis dahin wünsche ich Euch einen wunderschönen Abend! 😊 #farmlifestyle #farmerlife #farmgirl #namibia🇳🇦 #hundeliebe #tiere #animals #picoftheday #instadaily #savanna #africa

A post shared by Anna H. (@anna_m._heiser) on

Ein Beitrag geteilt von Anna H. (@anna_m._heiser) am

„Wahrscheinlich kriege ich auch deswegen Ärger von meinen Schwiegereltern, wenn sie das Foto sehen, aber zu meiner Verteidigung – ich wollte ‚nur‘ zu den Schafen gehen.“ Der Grund: Der Kangal soll eigentlich nicht gestreichelt werden. Er soll keinen Bezug zu Menschen aufbauen, sondern sich nur um die Schafe kümmern.

So richtig widerstehen kann Anna aber trotzdem nicht. Der kleine Owca ist aber auch wirklich süüüß…

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel