Beeinflusst Sashas Leben als Scheidungskind ihn als Vater?

Sasha (49) wuchs als Scheidungskind auf – einen Einfluss auf seine Rolle als Papa habe das aber nicht! Der Sänger wurde erst spät zum ersten Mal Vater. Ende 2018 hießen er und seine Frau Julia Röntgen den kleinen Otto willkommen. Seit sechs Jahren ist das Paar zudem schon glücklich verheiratet. Bei seinen Eltern hielt die Ehe damals nicht. Jetzt verriet Sasha, ob dieser Umstand und das einst schwierige Verhältnis zu seinem Vater ihn nun als Papa beeinflusst.

„Ehrlich gesagt, nicht so wirklich“, stellte der „If You Believe“-Interpret in einem Interview mit Gala fest. Dennoch gebe es aber eine Sache, bei der der Musiker sich schon früh klar war, dass er sie später einmal anders machen wolle als sein Vater. „Ich wusste nur, dass ich ein Papa sein will, der da ist“, erzählte der 49-Jährige. Als Teenager habe er hin und wieder auch mal Wut auf seinen Vater wegen dessen Abwesenheit gehabt.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel