Bei Evgenij kann Motsi Mabuse ihre "weiche Seite" zulassen

Motsi Mabuse (40) ist ein echter Wirbelwind. Mit ihrer herzlichen und temperamentvollen Art sichert sich die Profitänzerin in zahlreichen TV-Formaten seit geraumer Zeit die Sympathien der Zuschauer. Doch nicht nur an den Bildschirmen kommt die Profitänzerin gut an, sondern auch bei ihrem Ehemann. Mit dem Profitänzer Evgenij ist sie seit 2015 zusammen und offensichtlich noch glücklich wie am ersten Tag. Zuletzt machte Motsi ihrem Schatz deshalb eine besondere Liebeserklärung!

“Evgenij sieht mich, wie ich bin”, schwärmt Motsi jetzt in einem Interview mit Gala. Für ihren Mann findet sie durchweg positive Worte, denn der Profitänzer habe eine neue Seite an ihr hervorgebracht. Die 40-Jährige erklärt: “Erst durch ihn kann ich Schwäche zugeben oder mir Hilfe suchen.” Auch wenn ihr dies oft nicht leicht fiele, habe Evgenij der Powerfrau beigebracht, auch mal ihre “weiche Seite” zu zeigen. Dass sie immer auf die Liebe und Anerkennung von ihrem Schatz zählen kann, ist für Motsi ein wertvolles Geschenk.

Motsi und Evgenij haben durch ihre gemeinsame Leidenschaft zueinandergefunden. Bevor sich die beiden 2017 das Jawort gaben, widmeten sie sich einige Jahre als Paar dem Turniertanz. Gegenüber The Sun verriet Motsi 2019 jedoch, dass es zwischen ihnen erst so richtig funkte, nachdem die beiden ihre Profikarriere als Tanzpaar beendet hatten. Im Sommer 2018 krönte ein Töchterchen dann ihr gemeinsames Glück.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel