Bittere Bilanz nach Gespräch zwischen Harry und William

Über eine Woche nach der Ausstrahlung des Interviews von Harry und Meghan mit Oprah Winfrey ist es weiterhin Thema. Inzwischen hat der Herzog von Sussex Gespräche mit seinem Bruder geführt – relativ erfolglos.

“Nun, ich habe sie tatsächlich angerufen, um zu sehen, wie es ihnen geht, es ist wahr, Harry hat auch mit seinem Bruder und seinem Vater gesprochen”, sagte King CBS-Show “This Morning”. Weiter erklärte sie: “Man hat mir gesagt, dass die Gespräche nicht sehr produktiv waren. Aber sie sind froh, dass sie überhaupt ein Gespräch begonnen haben.”

Gayle King: Die Autorin und Journalistin ist mit Harry und Meghan befreundet. (Quelle: Dia Dipasupil/Getty Images)

Sie wünschen sich eine Ansage an die Presse

Bei Meghan hingegen habe sich laut King niemand aus der Royal Family gemeldet, seitdem das Interview im TV zu sehen war. Bezüglich der Gefühle von Harry und Meghan, die bald zum zweiten Mal Eltern werden, sagte sie: “Ich denke, was sie immer noch bedrückt, ist, dass der Palast nach außen hin erklärte, dass den Anschuldigungen privat nachgegangen werden soll. Dennoch glauben sie, dass falsche Geschichten herauskommen, die immer noch sehr abwertend gegen Meghan sind.”

  • Die beiden Frauen kennen sich: Das wünscht sich Michelle Obama für Meghan
  • “Charlie Hebdo”-Cover: Karikatur über Meghan und Queen sorgt für Empörung
  • Gegenteil wurde berichtet: Meghan stellt klar: ”Kate brachte mich zum Weinen”

Außerdem denke King, dass es für Harry und Meghan frustrierend sei, dass die Royals sich noch immer nicht an die Presse gewandt haben, um sich hinter die frühere Schauspielerin zu stellen und zu sagen, “dass sie mit den unfairen, ungenauen, falschen Geschichten aufhören sollen, die definitiv einen rassistischen Einschlag haben”. King weiter: “Bis sie das nicht anerkennen können, wird es schwer sein, voranzukommen. Aber sie wollen beide in dieser Sache vorankommen und sie wollen beide Heilung in dieser Familie. Am Ende des Tages ist es Harrys Familie.”

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel