Boris Becker: Trennungs-Drama – während er im Knast sitzt! | InTouch

Das harte Knasturteil traf nicht nur Boris Becker wie ein Schlag. Auch seine Mutter leidet unter der Trennung von ihrem Sohn.

Es ist die unerschütterliche Liebe einer Mutter zu ihrem Sohn. Trotz 86 Jahren, einer angeschlagenen Gesundheit und vor allem einem gebrochenen Herzen kämpft Elvira Becker weiter für ihren Sohn Boris (54). Jetzt will die Seniorin ihn sogar im Knast besuchen. Denn sie hat Angst, dass sie ihn sonst nie wieder sehen wird!

Auch interessant:

  • Helene Fischer: Hurra! Endlich zeigt sie Baby Nala

  • Nicht verpassen: Jetzt die heißesten Deals bei Amazon sichern!*

  • Let’s Dance: Sex hinter den Kulissen! Insider packt alles aus

Boris Beckers Mutter will ihn im Knast besuchen

Mehr als drei Wochen brauchte Elvira Becker, um den Schock nach dem Urteilsspruch zu verdauen. Zweieinhalb Jahre soll Boris wegen Insolvenzverschleppung im Gefängnis sitzen, direkt nach dem Urteil ging es für ihn in London hinter Gitter.

Mama Elvira möchte ihren Sohn sehen. Dafür nimmt sie sogar die beschwerliche Anreise von Leimen in die englische Hauptstadt in Kauf. Die Strapazen des Fluges, die emotionale Anspannung – all das hindert sie nicht daran, ihren Jungen im Gefängnis zu überraschen.

Boris Becker will seine Strafe in Deutschland absitzen. Doch was passiert dann mit seiner Freundin Lilian?

„Wir haben uns immer gut verstanden“, sagt Elvira. „Egal was passiert – er ist und bleibt mein Sohn.“ Wie wichtig auch die Mama für Boris ist, zeigte er direkt nach der Inhaftierung. Als eine der ersten rief er Elvira an, um sie zu beruhigen. Selbst zum Muttertag meldete sich der gefallene Tennis-Star bei ihr. „Mama, bleib stark, auch für mich“, bat Boris in einem Telefonat. Wie stark Elvira ist, will sie ihrem Sohn nun persönlich zeigen.

Mehr zu der Familientragödie erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter

*Affiliate Link

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel