Britney Spears jubelt "Free Britney": Eigener Anwalt erlaubt

Britney Spears (39) freut sich über einen großen Erfolg in ihrem Vormundschaftsprozess! Die Princess of Pop kämpft aktuell vor Gericht dafür, dass sie nach 13 Jahren Fremdbestimmtheit wieder die Kontrolle über ihr Leben zurückerhält. Vor ein paar Wochen scheiterte zwar der Versuch, die Vormundschaft von ihrem Vater Jamie Spears (69) und Co. auf ein Unternehmen zu übertragen, aber die “Toxic”-Interpretin gibt nicht auf. Jetzt kann sie tatsächlich einen Teilsieg vorweisen: Britney durfte sich mitten im Prozess endlich ihren eigenen Anwalt aussuchen – und könnte nicht glücklicher darüber sein!

Wie mehrere US-Medien berichten, wurde ihrem Antrag, dass sie ihren Rechtsbeistand – nicht wie bisher – selbst wählen darf, stattgegeben! Ihre Wahl fiel auf den berühmten Promi-Anwalt Mathew S. Rosengart. Britney äußerte sich vor wenigen Stunden zu dieser Wendung in ihrem Prozess auf Instagram. Hier veröffentlichte sie ein Video, in dem sie buchstäblich vor Freude Rad schlägt. Dazu schreibt die 39-Jährige: “Ich komme Leute, ich komme! Ganz neu, ab heute mit echter Vertretung – ich fühle mich gesegnet und bin so unglaublich dankbar!”

Anschließend richtet Britney sich direkt an ihre zahlreichen Supporter: “Ein großes Dankeschön an alle meine Fans, die mich unterstützen. Ihr habt keine Ahnung, wie viel mir das bedeutet.” Doch die wohl größte Sensation findet sich ganz am Ende ihres Beitrags: Die Musikerin verwendet – offenbar zum ersten Mal überhaupt – das Motto ihrer Fans “#FreeBritney”!

Britneys Fans und Freunde flippen in den Kommentaren total aus. Ihr Partner Sam Asghari (27) betont: “#FreeBritney – das Internet wird jetzt wohl explodieren.” Und Musikerkollegin Ariana Grande (28) stellt klar: “Wir lieben dich sehr und unterstützen dich!” Freut ihr euch auch für Britney? Stimmt in unserer Umfrage ab!


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel