Britney Spears' Vorwürfe: Schwester Jamie Lynn wehrt sich

Das kann Jamie Lynn Spears (30) nicht so stehen lassen! In einem tränenreichen Interview sprach sie vor wenigen Tagen unter anderem über ihre Schwester Britney (40). Die Aussagen der „Zoey 101„-Darstellerin stießen der Popikone allerdings übel auf. Im Netz wetterte Brit, dass Jamie Lynn lediglich ein Buch auf ihre Kosten verkaufen wolle und nie selbst habe arbeiten müssen. Das will die Schauspielerin aber offenbar nicht auf sich sitzen lassen. Mit klaren Worten wehrte sich Jamie Lynn nun gegen die Vorwürfe!

Via Instagram teilte die 30-Jährige ihr Statement zu den Anschuldigungen und erklärte, diesen Schritt nur zu gehen, weil ihre Familie bereits mit Morddrohungen zu kämpfen habe. „Ich zerstörte nur ungern die Blase meiner Schwester, aber mein Buch handelt nicht von ihr. Ich kann nichts dafür, dass ich auch als eine Spears geboren wurde und einige meiner Erfahrungen meine Schwester beinhalten“, stellte Jamie Lynn klar. Außerdem habe sie schon im Teenageralter hart dafür gearbeitet, um mehr als nur „die Schwester von“ zu sein.

In ihrem Post wandte sich Jamie Lynn auch direkt an Britney. „Es wird anstrengend, wenn Gespräche und Nachrichten, die wir privat austauschen, nicht zu deinen Posts auf Social Media passen“, schrieb die zweifache Mutter, betonte aber auch erneut ihre ständige Unterstützung.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel