Bushido komplett verändert: Corona-Speck oder Muskelmasse?

Bushido komplett verändert: Corona-Speck oder Muskelmasse?

Bushido hat sich ganz schön verändert

Rapper Bushido (41) kennen wir eigentlich als schlanken, eher hageren als breiten Mann, immer mit typischem Bart und stahlhartem Gesichtsausdruck. Ein Foto, das den 41-Jährigen jetzt ganz aktuell zeigt, lässt Fans und Follower aber staunen: Ist das wirklich Bushido? Denn der Rapper sieht plötzlich so ganz anders aus als gewohnt. 

Ordentlich trainiert oder eher zu wenig?

Auf dem Instagram-Account seines Rap-Kollegen Animus sind die beiden Musiker zusammen am Tisch zu sehen. Tougher Blick, XXL-Oberarm-Muskeln und auch sonst eine ziemlich breite Statur – kann der Mann links im Bild wirklich Bushido sein?

View this post on Instagram

🐺🐺 #sabr #jederbekommtwaserverdient

A post shared by ANIMUS (@animus) on

🐺🐺 #sabr #jederbekommtwaserverdient

Ein Beitrag geteilt vonANIMUS (@animus) am

Bushido ist eine richtige „Maschine“ geworden

Auch die Follower sind sichtlich überrascht von Bushidos optischer Transformation. „Testoshido“, meint ein Fan, während ein anderer vermutet, statt purer Muskelmasse könne sich auch das ein oder andere Gramm Corona-Speck beim Rapper angesetzt haben. „Bushido scheint zugenommen zu haben, steht ihm“, findet dieser. Auch als „Maschine“ oder „Tier“ nehmen ihn die Follower mit seinem neuen Body wahr. Hat der 41-Jährige die Corona-Isolation etwa genutzt, um ordentlich pumpen zu gehen? Geflext macht sein Oberarm-Muskel jedenfalls ordentlich etwas her!

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel