Catherine Deneuve trauert um ihre Mutter

Renée Dorléac, die wie ihre berühmte Tochter als Schauspielerin arbeitete, ist im Alter von 109 Jahren in ihrer Heimat Frankreich gestorben. Das bestätigt die Familie von Catherine Deneuve.

Nun gibt es jedoch wieder traurige Nachrichten von der Grande Dame des französischen Kinos: Catherine Deneuves Mutter ist tot. Die gebürtige Renée-Jeanne Deneuve, die nach ihrer Heirat den Nachnamen Dorléac annahm, starb am Sonntag in Paris, wie die Familie am Donnerstag in der Zeitung “Le Figaro” mitteilte. Sie wurde 109 Jahre alt.

Schauspielerin und Synchronsprecherin

Renée Dorléac hatte ihrer Tochter die Schauspielerei quasi in die Wiege gelegt, denn sie arbeitete ebenfalls als Theater- und Filmstar in Frankreich. Unter ihrem Bühnennamen Renée Simonot gab Deneuves Mutter bereits 1918 als Mädchen ihr Debüt am Pariser Odéon-Theater. Sie blieb dem Haus fast 30 Jahre lang treu und trat unter anderem in Stücken von Molière auf.

  • Sie wurde nur 23 Jahre alt: Influencerin Odalis Santos Mena ist tot
  • Er wurde 58 Jahre alt: Cinderella-Gitarrist Jeff LaBar ist tot
  • Er wurde 75 Jahre alt: US-Serienstar Charles Robinson ist tot

Nach Aufkommen des Tonfilms in den 1930er Jahren arbeitete sie zudem als Synchronsprecherin. Ihre Stimme lieh sie unter anderem US-Stars wie Judy Garland und Esther Williams. Neben Catherine Deneuve bekam Renée Dorléac noch drei weitere Töchter. Sie war fast vier Jahrzehnte lang mit Deneuves Vater, dem Schauspieler Maurice Dorléac, verheiratet. Er starb bereits 1979 im Alter von 78 Jahren.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel