Charlène von Monaco zeigt sich mit dem König von Zulu

Seit mehr als einem halben Jahr steckt Charlène von Monaco schon in Südafrika fest. Dort nahm sie nun erstmals wieder einen Termin wahr – um in einem Familienstreit zu schlichten. 

„Sie wird aber sehr bald wiederkommen“, sagte ihr Mann Albert erst vor Kurzem in einem Interview. Immer mal wieder geben er oder auch der Palast Details bekannt, die 43-Jährige selbst hüllt sich hingegen in Schweigen, teilt auch nur selten Bilder auf Instagram.

„Sie war eine enge Freundin“

Dort tauchte nun ein Foto auf, das Charlène gemeinsam mit dem Zulu-König Misuzulu kaZwelithini zeigt. Die beiden stehen nebeneinander, lächeln in die Kamera. Gepostet wurde der Schnappschuss von den afrikanischen Royals.

Dazu schrieben sie, dass sich die beiden nun in Südafrika trafen. „Sie war eine enge Freundin des ehemaligen Königs, Goodwill Zwelithini kaBhekuzulu von Zulu, und nahm an seiner Beerdigung teil“, heißt es weiter. Wie die „Daily Mail“ berichtet, will Charlène von Monaco im Familienstreit vermitteln.

  • Fürstin teilt neues Foto: Charlène von Monaco kann wieder strahlen
  • Business as usual?: Das tat Fürst Albert während Charlènes Zusammenbruch
  • Nach Krankenhausaufenthalt: Fürstin Charlène “hatte große Schmerzen“

Nach dem Tod des Königs im März ist ein erbitterter Erbfolgekrieg entbrannt. Und so traf sich die Monegassin mit dem Sohn des verstorbenen Monarchen. Die frühere Profisportlerin wurde 1978 im heutigen Simbabwe geboren, mit zwölf Jahren zog sie mit ihrer Familie nach Südafrika.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel