Chris Broy: Die bittere Wahrheit – Jetzt platzt alles aus ihm heraus | InTouch

Chris Broy lässt seinen Gefühlen nun freien Lauf! Damit haben die Fans nicht gerechnet…

Auf seinem Instagram-Account postet Chris Broy schon seit 2015 Selfies von sich. Ob im Fitnessstudio oder im Urlaub – Der Reality-TV-Star freut sich darüber, seinen Fans hin und wieder Einblicke hinter die Kulissen geben zu können. Doch wie steht er eigentlich wirklich zu dem sozialen Netzwerk? Seine ehrliche Antwort dürfte für viele Follower eine große Überraschung sein…

Jenefer Riili würde am liebsten eine Zeit lang untertauchen und sich nicht mehr in Deutschland blicken lassen…

“Angriffsfläche für Neid und Hass”

Während einer Fragerunde auf Instagram will ein Fan wissen, was Chris eigentlich von Social Media hält. “Die sozialen Medien sind wie eine Galerie fremder Leben, die du alle nicht lebst und oft auch die Protagonisten selber sich eine Welt erschaffen, die nur im Internet existiert”, findet der 32-Jährige. “Sie zeigen Diäten, die du nicht machst. Partys, auf denen du nicht bist. Urlaube, die du nicht verbringst.”

Seiner Meinung nach müsse man sich die Teile heraussuchen, die einem positive Gefühle bescheren. “Lasst euch inspirieren, unterhalten oder holt euch Tipps”, so Chris. “Aber die sozialen Medien sind leider eine große Angriffsfläche für Neid und Hass geworden und dabei sollte man nicht einen der Protagonisten hier beneiden für irgendwas, weil oft ist es mehr Schein als Sein. Dahinter verbergen sich ganz arme Seelen, die alles machen für Aufmerksamkeit, die sie nicht im wahren Leben kommen haben.”

Das sind die Vor- und Nachteile von Social Media:

JW Video Platzhalter
Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel