Chris Broy: Drama um Nacktfotos im Internet! | InTouch

Ups! Bei diesen Nacktfotos versteht Chris Broy plötzlich keinen Spaß mehr…

Seit Chris Broy sich von Eva Benetatou getrennt hat, reißen sich seine weiblichen Fans um ein Date mit ihm. Doch daran hat der 32-Jährige derzeit absolut kein Interesse. Er konzentriert sich lieber auf sich selbst. Trotzdem vernachlässigt er seine Follower nicht und versucht, so oft wie möglich mit ihnen zu interagieren. Und genau dabei hat er nun eine interessante Nacktfoto-Beichte abgelegt…

Die Schlammschlacht zwischen Reality-Sternchen Eva Benetatou und ihrem Ex-Verlobten Chris Broy eskaliert …

Nacktfotos für Geld? Nicht mit Chris!

Während einer Fragerunde auf Instagram will ein Fan wissen, was Chris von “Onlyfans” hält. Dort ist überwiegend erotisches Material zu finden und auch Bastian Yotta tobt sich dort gerne nackt aus. “Also, erst mal weiß ich nicht genau, wie es dort funktioniert”, gesteht der Reality-TV-Star. “Man macht halbnackte oder sogar ganz nackte Fotos und verlangt dafür Geld? Geht doch darum, oder? Also, wenn die Plattform so funktioniert, dann finde ich es mega, mega traurig, dass Menschen ihren Körper für Geld zur Schau stellen!”

Von dem Konzept hält Chris offenbar überhaupt nichts. “Also, sorry. Wie wenig Selbstwert muss man haben? Am Ende eigentlich sehr, sehr traurig für die Personen, die das machen. Es gibt definitiv andere Möglichkeiten, um Geld zu verdienen, als seine Nacktfotos zu verkaufen! Ich denke da immer noch ein bisschen weiter. Was ist, wenn man mal Kinder hat oder schon hat und irgendwann sehen das die Mitschüler und zeigen das in der Klasse rum. Den nackten Papa oder die nackte Mama. Überlegt euch mal, wie es dann dem Kind geht. Uff, nee, Leute. Ich bin gar kein Fan davon”, feuert er.

Nackt-Skandal um Helene Fischers Freund Thomas Seitel:

JW Video Platzhalter
Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel