Danni Büchner kassiert Shitstorm, weil sie Sohn Diego alleine lässt

Danni Büchner reagiert auf Mama-Kritik

Eigentlich wollte Danni Büchner (42) ihre Instagram-Follower nur an ihrer morgendlichen Routine teilhaben lassen. Doch die vermeintlich harmlose Story, die die Dusch-Situation der Fünffachmutter zeigt, löst eine Welle der Kritik aus. Beim Duschen hat die 42-Jährige ihren Sohn Diego (4) vor der Tür des Badezimmers sitzen lassen. Geht gar nicht, finden viele Fans und machen Danni eine knallharte Ansage. Wie die auf die Momshaming-Vorwürfe reagiert, sehen Sie in unserem Video.

Jenna und Diego spielen vor der Badezimmertür

“Diego hat vor der Tür gewartet bis ich fertig mit Duschen war”, kommentiert Danni ihre Story auf Instagram und fragt im selben Atemzug, ob die Kids ihrer Follower genauso sind. Schwesterchen Jenna (4) habe sich in der Zwischenzeit zu ihrem Zwillingsbruder gesellt. “So ist das eigentlich jedes Mal wenn ich duschen gehe. Entweder sitzen sie direkt vor der Dusche oder warten vor der Tür. Auch nicht schlecht, oder?”, meint die 42-Jährige.

Danni Büchner hat es nicht leicht

Das sehen einige Kritiker aber anders, wie Danni mit Entsetzen feststellen muss. Dabei ist ein weiterer Shitstorm für die Witwe von Jens Büchner (zuletzt geriet sie für einen Bikini-Schnappschuss unter Beschuss) gerade das Letzte, was sie gebrauchen kann. Ende August musste die Barbesitzerin schweren Herzens ihre “Faneteria” schließen.

„Goodbye Deutschland – Die Auswanderer“ auf VOX und TVNOW

Wer wissen möchte, wie es mit der Faneteria und im Leben von Danni Büchner weitergeht, kann ihren Weg bei “Goodbye Deutschland” verfolgen. Näher dran geht es kaum. Die aktuellen Folgen gibt es immer im VOX-Live-Stream und zum Abruf auf TVNOW.

Daniela „Danni“ Büchner

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel