Depeche Mode-Keyboarder Andy Fletcher tot

Der Keyboarder der britischen Pop-Band Depeche Mode („Just Can“t Get Enough“), Andy Fletcher, ist tot.

„Wir sind schockiert und von unermesslicher Traurigkeit erfüllt über den vorzeitigen Tod unseres lieben Freundes, Familien- und Bandmitglieds Andy „Fletch“ Fletcher“, schrieb die Band am Donnerstagabend bei Twitter. Fletcher war 60 Jahre alt. Genauere Angaben zu seinem Tod gab es zunächst nicht.

„Fletch hatte ein wahres Herz aus Gold und war immer da, wenn man Unterstützung, eine lebhafte Unterhaltung, ein Lachen oder ein kaltes Bier brauchte“, so die Band weiter. Man sei im Herzen bei seiner Familie und bitte darum, deren Privatsphäre in dieser schwierigen Zeit zu respektieren.

© AP

Mehr als 40 Jahre verlieh Andy „Fletch“ Fletcher den Songs von Depeche Mode mit seinen Synthesizer-Sounds das gewisse Etwas – nun ist das Gründungsmitglied der Kultband gestorben. Den Tod ihres Keyboarders gab die Gruppe über ihre offiziellen Plattformen in sozialen Medien bekannt. Fletcher sei am Donnerstag in seinem Haus im Vereinigten Königreich eines natürlichen Todes gestorben, sagte eine Gewährsperson, die der Band nahesteht. Der Musiker wurde 60 Jahre alt.

Durchbruch mit „Speak and Spell“

Fletcher rief Depeche Mode im Jahre 1980 im englischen Basildon mit seinen Synthesizer-Kollegen Vince Clarke und Martin Gore sowie mit Leadsänger Dave Gahan ins Leben. Schon ein Jahr später gelang ihnen mit dem Debütalbum „Speak and Spell“ der Durchbruch. In dem Werk findet sich mit „Just Can’t Get Enough“ einer der größten Hits der Band, die zu einer der Giganten des britischen Elektropop zählte.

(APA/dpa)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel