Dianas Verlobungsring: Darum trägt ihn Kate und nicht Meghan

Prinzessin Diana (✝36) verstarb vor 23 Jahren auf tragische Weise bei einem Autounfall in Paris. Für ihre beiden Söhne Prinz William (38) und Prinz Harry (36) ein riesiger Schock. In Erinnerung an Diana steckte William seiner Frau Herzogin Kate (38) deswegen zur Verlobung einen Ring seiner Mutter an. Das umgerechnet über 300.000 Euro teure Schmuckstück zählt heute zu einem der bekanntesten in Großbritannien. Doch nun kam heraus, dass der Ring gar nicht dem 38-Jährigen gehörte, sondern seinem jüngeren Bruder Harry.

In der Amazon Prime-Dokumentation “The Diana Story” berichtet der ehemalige Butler von Prinzessin Diana, Paul Burrell (62): “Die einzige Sache, die er noch von seiner Mutter besaß, hat er seinem Bruder gegeben. Das ist selbstlos und nett, genauso wie Diana war.” Nach ihrem Tod habe sich der Zweitgeborene seine Lieblingsstücke aus den Juwelen seiner Mutter aussuchen dürfen – dazu zählte auch der Verlobungsring von Kate. Kurz bevor William 2010 den Antrag machte, soll Harry ihn gefragt haben: “Wäre es nicht passend, wenn sie Mamas Ring hätte?”

Doch auch Meghan trägt einen ganz besonderen Verlobungsring in Erinnerung an ihre Schwiegermutter. Der britische Prinz ließ für die 39-Jährige extra ein Schmuckstück anfertigen, was er selbst designte. In der Mitte ihres goldenen Rings befindet sich ein Stein aus Botswana, wo die beiden zusammen Urlaub machten. Außerdem zieren das Exemplar zwei Diamanten aus Dianas Kollektion.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel