Die Dreadlocks sind zurück: Darum erntet Justin Bieber Kritik für seine neue Frisur
  • Justin Bieber trägt wieder Dreadlocks.
  • Nachdem der Sänger bereits zuvor für seine Frisur kritisiert wurde, dürften ihn neue negative Reaktionen nicht mehr überraschen.
  • Der Vorwurf lautet auch dieses Mal: “Cultural Appropriation”.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Fünf Jahre, nachdem Sänger Justin Bieber für seine Dreadlocks kritisiert wurde, hat er es wieder getan. Der 27-Jährige zeigte sich erneut mit dem Hairstyle, der ihm den Vorwurf der “Cultural Appropriation” einbrachte.

Auf Instagram postete Bieber mehrere Bilder, die ihn mit seiner neuen Frisur zeigen. Darauf ist der Musiker einmal mit seiner Ehefrau Hailey beim Sonnenbaden zu sehen. Ein anderes Mal läuft er mit Sonnenbrille und Freizeitoutfit durch sein Haus. Auf einem dritten Schnappschuss schaut Bieber ernst von oben herab in die Kameralinse.

Schon das erste Mal, als er Dreadlocks präsentierte, wurde der Vorwurf der “Cultural Appropriation”, also der kulturellen Aneignung, laut. Und auch dieses Mal gibt es – neben vielen positiven Kommentaren – wieder Kritik unter den Bildern des Popstars.

Justin Biebers Verhalten wird als “heuchlerisch” bezeichnet

“Das ist es nicht, Justin”, heißt einer der Beiträge. “Ich weiß, dass du es besser kannst”, schreibt ein anderer User, ein weiterer findet es “wirklich enttäuschend”, Bieber “mit Dreads zu sehen. Ich dachte, du hast dich weiterentwickelt”.

Zudem wurde es in den sozialen Medien als “heuchlerisch” bezeichnet, dass sich Bieber gegen Rassismus stark macht, “um dann als weißer Mann Dreadlocks zu tragen”. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Mehr als 60: Justin Bieber erklärt Bedeutung seiner Tattoos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel